Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Lissabon als einziges Team ohne Portugiesen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Lissabon als einziges Team ohne Portugiesen

28.03.2012, 07:37 Uhr | dpa

Lissabon als einziges Team ohne Portugiesen. Portugals Hauptstadtklub Benfica Lissabon verzichtet auf einheimische Spieler in der Startelf. (Quelle: imago)

Portugals Hauptstadtklub Benfica Lissabon verzichtet auf einheimische Spieler in der Startelf. (Quelle: imago)

Fußball paradox in der Champions League: Ausgerechnet der portugiesische Meister Benfica Lissabon trat in den ersten beiden Viertelfinal-Hinspielen als einziges der vier Teams ohne einen einzigen Portugiesen in der Startelf an.

Bei der Niederlage gegen den FC Chelsea (0:1) im Lisabonner Estadio da Luz gingen die "Adler" mit fünf Brasilianern und zwei Argentiniern sowie je einem Profi aus Spanien, Paraguay, Uruguay und Belgien in die Partie.

Acht Portugiesen in den Startformationen

Die anderen drei Klubs setzten dagegen auf Profis aus Portugal: Bei Real Madrid, dem FC Chelsea und APOEL Nikosia standen nicht weniger als acht Akteure des kleines Landes von der iberischen Halbinsel in der Startelf.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal