Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Barcelona - Mailand 3:1 - Lionel Messi bricht Champions-League-Rekord

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Messi schraubt den Torrekord weiter in die Höhe

04.04.2012, 10:09 Uhr | dpa

Barcelona - Mailand 3:1 - Lionel Messi bricht Champions-League-Rekord. Rekordschütze in der Champions League: Barcelonas Lionel Messi. (Quelle: Reuters)

Rekordschütze in der Champions League: Barcelonas Lionel Messi. (Quelle: Reuters)

Der FC Barcelona kann sich auf seinen Besten verlassen: Mit zwei Toren beim 3:1-Sieg über den AC Mailand hat Superstar Lionel Messi die Katalanen fast im Alleingang ins Halbfinale der Champions League geschossen.

Nach der Nullnummer im Hinspiel in Italien ließ sich Barcelona im zweiten Duell nicht mehr die Butter vom Brot nehmen. Andres Iniesta setzte vor 94.629 Zuschauern im Camp Nou den Schlusspunkt hinter einer starken Vorstellung der Gastgeber, die sich auch durch das zwischenzeitliche 1:1 durch Antonio Nocerino (33.) nicht irritieren ließen.

Auf den Spuren von Raul

Durch seinen Doppelpack ist Messi mit nun 14 Treffern in der laufenden Saison alleiniger Rekordtorschütze in der Champions League. Bis zu seinem 1:0 gegen Milan musste er sich den Spitzenplatz mit dem Holländer Ruud van Nistelrooy teilen. In der ewigen Bestenliste kommt Messi nun auf 51 Tore. Besser als der 24-Jährige sind nur Raul (71) und van Nistelrooy (56).

Messi, Messi, immer wieder Messi

Auch Messis Klub schrieb Geschichte: Als erster Klub überhaupt zog Barcelona zum fünften Mal in Folge ins Halbfinale der Königsklasse ein und wahrte damit gleichzeitig die Chance als erstes Team seinen Titel zu verteidigen. Im Halbfinale am 18. und 24. April muss die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola zuerst beim Sieger der Begegnung zwischen dem FC Chelsea und Benfica Lissabon antreten.

Champions League - Video 
Der FC Bayern zieht ins Halbfinale ein

Alle Tore: Ein Joker trifft doppelt, Marseille bleibt blass. Video

Barcelona und Messi nahmen vom Anpfiff an Fahrt auf und setzten Milan unter Druck. Den ersten Warnschuss des argentinischen Wirbelwinds musste Christian Abbiati im Gehäuse der Italiener bereits in der fünften Minute entschärfen. 120 Sekunden später verfehlte ein Schuss von Messi aus spitzem Winkel das Tor nur um Zentimeter. Am dritten Versuch hinderte Luca Antonioni den Ausnahmestürmer derart rustikal, dass der niederländischen Schiedsrichter Björn Kuipers ohne zu zögern auf den Elfmeterpunkt zeigte. Messi verwandelte sicher (11.).

Nocerino lässt Milan kurz träumen

Der erste Champions-League-Treffer gegen ein italienisches Team machte Messi offenbar Lust auf mehr. Bei fast jedem der folgenden Angriffe, bei denen Barcelona gewohnt schnell und sicher den Ball durch die Reihen zirkulieren ließ, stand der 1,69 Meter große Fußball-Riese im Blickpunkt. Den Oldies aus Mailand blieb kaum eine Minute zum Durchatmen. Der Tabellenführer der Serie A lauerte auf Konter, die jedoch zunächst schon in Strafraumnähe verpufften, bevor Nocerino nach einem sehenswerten Pass des ehemaligen Barca-Torjägers Zlatan Ibrahimovic mit dem ersten Torschuss der Italiener das überraschende 1:1 erzielte (33.).

Doch Milan durfte nur neun Minuten von der großen Überraschung träumen. Nach einem Trikotzupfer von Routinier Alessandro Nesta gegen Gerard Pique schnappte sich erneut Messi den Ball und verwandelte auch seinen zweiten Strafstoß sicher. Auch nach dem Wiederanpfiff dominierte Barcelona, obwohl Milan seine Offensivbemühungen verstärkte. Auf der Gegenseite war Messi schließlich auch am 3:1 beteiligt, als sein abgefälschter Torschuss bei Iniesta landete und der Weltmeister souverän zur Entscheidung verwandelte (53.).

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal