Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions League: Chelsea und Real Madrid im Schongang weiter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Chelsea und Real komplettieren das Halbfinale

04.04.2012, 22:59 Uhr | dapd, t-online.de, dpa

Champions League: Chelsea und Real Madrid im Schongang weiter. Chelseas Lampard (li.) im Duell mit Benficas Witsel. (Quelle: Reuters)

Chelseas Lampard (li.) im Duell mit Benficas Witsel. (Quelle: Reuters)

Die Favoriten haben sich in den letzten beiden Viertelfinal-Rückspielen der Champions League durchgesetzt: Der FC Chelsea und Real Madrid folgen dem FC Bayern München und dem FC Barcelona ins Halbfinale. Dabei machte es Chelsea trotz 50-minütiger Überzahl spannend, am Ende hieß es gegen Benfica Lissabon 2:1 (1:0). Das Hinspiel hatte der Favorit auswärts 1:0 gewonnen. Real Madrid bezwang das Überraschungsteam von APOEL Nikosia in einer unterhaltsamen Begegnung 5:2 (2:0), bereits das erste Spiel hatten die Spanier 3:0 für sich entschieden. Im Semifinale treffen die Bayern auf Real (17. und 25. April) und Chelsea auf Barcelona (18./24. April).

Chelsea überließ den Ball zu Beginn den Gästen, ohne dass die damit etwas Nachhaltiges hätten anstellen können. Stattdessen wurde aus dem ersten wirklich gefährlichen Angriff der Gastgeber gleich ein Tor, allerdings mit Verzögerung: Ashley Cole nahm einen langen Pass aus vollem Lauf im Strafraum an, Javi Garcia kam zu spät und rannte ihn über den Haufen. Den Elfmeter verwandelte Frank Lampard (21.).

Gerade als Benfica neue Hoffnung zu schöpfen schien, machte Maxi Pereira mit seiner dummen Gelb-Roten Karte (40.) wegen Foulspiels gegen John Obi Mikel die Angelegenheit für seine Mannschaft wieder ein Stück aussichtsloser. Als Garcia aber fünf Minuten vor dem Ende eine von mehreren guten Chancen der Gäste nutzte, schien die Überraschung möglich. Erst Raul Meireles machte für Chelsea alles klar (90.+2).


Ohne Özil und Khedira

Erwartungsgemäß deutlich ging die Sache in Madrid über die Bühne. Für die Spanier trafen Cristiano Ronaldo (26., 75.), Kaka (36.), Jose Callejon (80.) und Angel di Maria (84.). Gustavo Manduca (67.) und Esteban Solari (83.) waren für die Gäste erfolgreich. Zwar schonte Trainer José Mourinho die beiden deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Sami Khedira, schickte aber auch keine B-Elf auf den Rasen. Neben dem Dauerreservisten Hamit Altintop erhielt wie schon im Hinspiel Nuri Sahin eine Chance.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Tiefe Einblicke 
Das Innere eines Verbrennungsmotors in Zeitlupe

Einblicke in einen Benzinmotor während des Betriebs. Dazu haben wurde eine Plexiglasscheibe in einen Motor eingesetzt. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Final Sale bei MADELEINE – jetzt bis zu 70 % reduziert

Sichern Sie sich außerdem einen 15,- € Gutschein und gratis Versand! auf MADELEINE.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal