Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

FC Bayern München gegen Real Madrid: Die Pressestimmen im Überblick

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Mourinhos Wechsel töten Real Madrid"

18.04.2012, 13:21 Uhr | sid, dpa, t-online.de

FC Bayern  München gegen Real Madrid: Die Pressestimmen im Überblick. Cristiano Ronaldo sitzt nach Abpfiff konsterniert auf dem Rasen. (Quelle: imago)

Cristiano Ronaldo sitzt nach Abpfiff konsterniert auf dem Rasen. (Quelle: imago)

Der FC Bayern München hat durch das 2:1 gegen Real Madrid im Champions-League-Halbfinale die Tür zum Endspiel in der Allianz Arena aufgestoßen. Die internationale Presse ist nach dem Last-Minute-Siegtreffer durch Mario Gomez voll des Lobes für den deutschen Rekordmeister und sieht die Rolle als Angstgegner von Real bestätigt (Lesen Sie auch: Gomez beschert Bayern eine magische Nacht).

Die spanischen Kollegen hielten sich nach dem durchwachsenen Auftritt der Königlichen mit allzu harscher Kritik an den Madrilenen noch zurück, Trainer José Mourinho kommt allerdings nicht gut weg. Das Tor von Mesut Özil zum zwischenzeitlichen 1:1 beim 1:2 nährt die Hoffnung auf ein Weiterkommen am kommenden Mittwoch im heimischen Bernabeu-Stadion.

Die Pressestimmen im Überblick

El Pais (Spanien)

"Real spekulierte auf ein Remis und wurde dafür bestraft. Beide Teams zwängten die Partie in ein taktisches Korsett. Sie wussten, dass jeder Fehler entscheidende Konsequenzen haben kann, und taten daher alles, Fehler zu vermeiden."

El Mundo (Spanien)

"Wieder einmal stolpert Real Madrid in der Hölle von München. Immer diese Deutschen! Dabei trägt der Schütze des Siegtores der Bayern einen spanischen Namen: Gómez."

El 9 Esportiu (Spanien)

"Mourinhos Wechsel töten Real Madrid."

AS (Spanien)

"Das Bernabeu-Stadion wird entscheiden. Bayern verlagerte sein Spiel auf Coentraos Seite und wurde dafür belohnt. Ein anderes Real, das gleiche Bayern: Der Wolf bleibt böse. Bester Spieler war Mario Gomez, er war ein Schlaghammer übers ganze Spiel. Seine Besessenheit wurde in der 90. Minute prämiert."

Marca (Spanien)

"Ein Goldenes Tor. Dieses Ergebnis wird im Bernabeu aufgeholt. Real wird menschlich. Es war ein schlechtes Spiel der Weißen in der Allianz Arena. Özils Tor kann die Fahrkarte zum großen Finale sein."

sport.es (Spanien)

"Real Madrid beißt ins Gras."

Sport (Spanien)

"Madrid beißt auf Beton. Real verliert gegen Bayern und verlängert seinen Münchner Fluch. Real verliert im schlechtesten Moment wie im Hinspiel des Halbfinals der vergangenen Saison."

El Mundo Deportivo (Spanien)

"Mario Gomez lässt die Bayern dem Finale näherkommen. Bayern macht den ersten Schritt. Die deutsche Hartnäckigkeit findet seine Belohnung in der 90. Minute."

Superdeporte (Spanien)

"Der Fluch München wächst weiter. Das war die echte Champions League, die klassische. Das Duell um Leben und Tod zwischen den besten Spielern der Welt begann für Real in München."

BBC (England)

"Gomez hat keine Entschuldigung dafür, dass er den Ball aus vier Metern über das Tor schießt – doch am Ende gelingt ihm noch der Durchbruch, als eine Flanke von Lahm von ihm ins Tor hüpft."

Gazetta dello Sport (Italien)

Bayern-Show! Gomez bringt im Endspurt die Entscheidung. Großartige Leistung der Hausherren."

Tuttosport (Italien)

"Özil ließ Mourinho hoffen, doch am Ende siegte Bayern."

Sun (England)

"Mario Gomez landete in letzter Sekunde einen Treffer und befeuerte damit Bayerns Traum von einem Finale in München."

Daily Mail (England)

"Das Protokoll von Real Madrid in München ist derart schlecht, dass man um Jose Mourinhos Hoffnungen fürchten muss, die Champions League mit drei verschiedenen Clubs zu gewinnen - selbst, wenn sie bis zum Finale in der Allianz Arena im nächsten Monat überall gewinnen. Sie sind in diesem Wettkampf zehnmal nach Bayern gefahren, und neunmal haben sie verloren."

Daily Telegraph (England)

"Gomez' Schmettern und Packen betäubt Real."

The Guardian (England)

"Es war ein Spiel zwischen zwei Größen des europäischen Fußballs, aber es hatte eine Rohheit und einen Wettstreit in sich, die jeden an die Rivalität zwischen diesen Klubs erinnerte."

Corriere dello Sport (Italien)

"Gomez versenkt Mourinho."

L'Équipe (Frankreich)

"Von einem explosiven Ribéry angetrieben haben die Deutschen die spanische Armada zum Kentern gebracht. Angesichts der Intensität dieser ersten Begegnung zeichnet sich für nächsten Mittwoch in Madrid ein fantastisches Halbfinal-Spiel ab."

France Football (Frankreich)

"Das ist Fußball! Bayern München hat sich in einem hochklassigen Spiel daheim im ersten Halbfinale der Champions League gegen Real Madrid mit 2:1 durchgesetzt. Eine gute Nachricht für Laurent Blanc: Franck Ribéry, Schütze des ersten Treffers, hat es lichterloh brennen lassen."

Le Figaro (Frankreich)

"Die Bayern können daran glauben! Das Team galt vor dem Halbfinale als Außenseiter, aber Bayern München hat alle Voraussagen Lügen gestraft und das Hinspiel gegen Real Madrid 2:1 gewonnen."

Publico (Portugal)

"Mourinho musste in der letzten Minute der Partie schmerzhaft zur Kenntnis nehmen, dass er mit seiner vor dem Spiel gemachten Aussage Recht hatte: Die Bayern spielen wie eine echte Mannschaft."

Jornal de Noticias (Portugal)

"Bayern ist wirklich der Angstgegner von Real Madrid in der Champions. Ironie des Schicksals: Es war ausgerechnet das Ausgleichstor von Özil (53.) nach Pass des inspirationslosen Ronaldo, der kurz davor eine Chance in unglaublicher Form vergeben hatte, das den Anfang vom Ende von Real Madrid in der Allianz Arena einleitete. Die Bayern wachten auf, Real zog sich zurück und José Mourinho setzte irrtümlicherweise auf das Unentschieden."

A Bola (Portugal)

"Tradition hat im Fußball noch Gewicht. Real kann in München weiter einfach nicht gewinnen. In zehn Auswärtsspielen bei den Bayern hat die Mannschaft aus Madrid neun Schlappen kassiert und nur ein Remis erreicht. Bayern und Real waren auf der Höhe ihrer Ruhmesblätter und lieferten ein großes Match."


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal