Startseite
  • Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

    Ticket-Irrsinn: 1000 Euro für das Finale der Frauen

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    1000 Euro für das Finale der Frauen

    27.04.2012, 10:11 Uhr | t-online.de

    Ticket-Irrsinn: 1000 Euro für das Finale der Frauen. Karten für das "Finale dahoam" in München sind heiß begehrt. (Quelle: imago)

    Karten für das "Finale dahoam" in München sind heiß begehrt. (Quelle: imago)

    Nach dem Triumph des FC Bayern München über Real Madrid ist hierzulande der Ansturm auf die begehrten Tickets für das Finale der Champions League in München noch viel größer geworden. Doch der Großteil der Fans wird bei der Kartenjagd leer ausgehen. Grund sind dubiose Schwarzmarkthändler, Sponsoren, das Organisationskomitee und die UEFA-Mitgliedsverbände.

    Champions League - Videos 
    José Mourinho gratuliert den Bayern

    Real-Trainer zeigt sich nach Nieder- lage als fairer Verlierer. Video

    Die Rechnung der UEFA geht so: Die Münchner Allianz Arena fasst bei Europapokalspielen 62.500 Zuschauer (keine Stehplätze). Je 17.500 Karten bekommen die beiden Finalklubs, der FCB und der FC Chelsea. Weitere 7000 Karten gingen im März über die UEFA in den freien Verkauf. Aber: Allein dem FC Bayern liegen über eine Million Vorbestellungen vor, die Anfragen bei der UEFA überstiegen das freie Kontingent um mehr als das 30-fache.

    Per Gewinnspiel zum "Finale dahoam"

    Zwar bleiben rechnerisch noch rund 20.500 Karten übrig. Diese sind jedoch nicht für den "normalen Fußballfan" bestimmt. Sie gehen an Sponsoren, das Organisationskomitee und andere Fußballverbände. Viele Tickets werden über die Werbepartner verlost.

    Fanclubs und Mitglieder im Vorteil

    Auch beim deutschen Rekordmeister wird aufgrund des riesigen Ansturms das Los darüber entscheiden, wer am 19. Mai im Stadion dabei sein darf. Vereinsmitglieder und Fanclubs sollen bei dem Verfahren einen Vorteil bekommen. Jeder Teilnehmer kann allerdings maximal eine Karte gewinnen, pro Fanclub gibt es höchstens vier.

    1000 Euro für das Frauen-Finale

    Die Ticket-Hysterie in Internet-Auktionshäusern kennt aufgrund der Karten-Knappheit keine Grenzen. Dort wimmelt es von Händlern, die Tickets für das große Finale der Champions League in München anbieten. Doch wer genau hinschaut, erkennt: Meist sind dies Eintrittskarten für das Finale der Frauen, das zwei Tage vor den Männern ebenfalls in München stattfindet - im alten Olympiastadion.

    In den Artikelbeschreibungen ist dieses Detail oft nur im Kleingedruckten zu finden. Und so werden teilweise Preise über 1000 Euro für Tickets bezahlt, die es regulär und im freien Verkauf immer noch für schmale zehn Euro zu erstehen gibt. Ausverkauft ist das Finale der Frauen nämlich bei Weitem nicht. Wobei, "echte" Tickets gibt es im Internet mitunter auch zu kaufen: zu Preisen zwischen 1500 und 8000 Euro - pro Karte.

    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Neue Kommentare laden
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    UMFRAGE
    Gewinnt der FC Bayern die Champions League?
    Anzeige
    Video des Tages
    In Hongkong 
    Deutscher macht einmalige Drohnenaufnahmen

    Auf der Spitze des 162 Meter hohen Wolkenkratzers muss der 19-Jährige absolut schwindelfrei sein. Video

    Anzeige

    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
    Sport von A bis Z

    Anzeige
    shopping-portal