Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions League: Bayern kassieren 41 Millionen Euro

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Champions League: Bayern kassieren 41 Millionen Euro

30.07.2012, 17:14 Uhr | dpa

Champions League: Bayern kassieren 41 Millionen Euro. Bayern-Coach Jupp Heynckes hat mit seinem Team in der Champions League kräftig Kasse gemacht.

Bayern-Coach Jupp Heynckes hat mit seinem Team in der Champions League kräftig Kasse gemacht. (Quelle: dpa)

Düsseldorf (dpa) - Die deutschen Clubs haben in den europäischen Vereinswettbewerben in der abgelaufenen Fußball-Saison kräftig Kasse gemacht. Topverdiener unter den Bundesligisten war Champions-League-Finalist Bayern München.

Der deutsche Rekordmeister kam durch die Prämien-Ausschüttungen der UEFA auf Gesamteinnahmen von 41,73 Millionen Euro. Das geht aus der veröffentlichten Statistik des europäischen Verbandes hervor. Mehr Geld als die Münchner verdiente nur Bayern-Bezwinger FC Chelsea. Der Gewinner der "Königsklasse" kassierte 59,94 Millionen Euro. Insgesamt schüttete die UEFA 754 Millionen Euro an die 32 Vereine aus.

Die Summen kommen durch Startgelder (3,9 Mio Euro je Club in der Gruppenphase der Champions League), Teilnahmeprämien (jeweils 3,3), Leistungsprämien (für Siege und Remis in der Gruppenphase), Prämien für das Erreichen der jeweiligen K.o.-Runden sowie die jeweiligen Anteile aus dem Marktpool zustande. Eintrittsgelder aus dem Ticketverkauf der Clubs sind nicht in den Beträgen enthalten. Achtelfinalist Bayer Leverkusen strich als zweitbester deutscher Club 28,178 Millionen Euro ein. Der in der Vorrunde gescheiterte Meister Borussia Dortmund verdiente "nur" 25,361 Millionen Euro.

In der Europa League sind die Beträge bescheidener. Immerhin brachte es der FC Schalke 04, der im Viertelfinale ausschied, auf 10,5 Millionen Euro. Durch seinen hohen Anteil am Marktpool (8 Mio Euro) lag der Revierclub gleichauf mit dem Sieger Atlético Madrid, der nur 14 000 Euro mehr bekam. Viertelfinalist Hannover 96 konnte sich bei seiner ersten Teilnahme über 8,4 Millionen Euro freuen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video


Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal