Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions-League-Sieger kassiert bis zu 37,4 Millionen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Champions-League-Sieger kassiert bis zu 37,4 Millionen

10.08.2012, 12:16 Uhr | dpa

Champions-League-Sieger kassiert bis zu 37,4 Millionen. Die Champions League bringt den Teams hohe Prämien.

Die Champions League bringt den Teams hohe Prämien. (Quelle: dpa)

Nyon (dpa) - Der Sieger der Champions League kann in dieser Saison allein mit den Prämien bis zu 37,4 Millionen Euro verdienen. Das teilte die Europäische Fußball-Union UEFA mit.

Sogar komplett sieglose Vereine, die in der Gruppenphase des Wettbewerbs in der Spielzeit 2012/2013 scheitern, erhalten 8,6 Millionen Euro. Für jedes gewonnene Spiel in dieser Runde kommt eine Million hinzu.

Allein die Teilnahme an den Playoffs, in denen 20 Mannschaften um den Einzug in die Gruppenphase spielen, bringt den Teams 2,1 Millionen Euro ein. Wer die Gruppenphase übersteht, kassiert weiter: "Die Achtelfinal-Teilnehmer erhalten allesamt 3,5 Millionen Euro, die Viertelfinalisten 3,9 Millionen Euro und die Halbfinalisten 4,9 Millionen Euro", heißt es in der UEFA-Mitteilung. Der Gewinner sichere sich für den Finalsieg 10,5 Millionen Euro, der Finalist 6,5 Millionen Euro.

In der Europa League könne ein Verein in dieser Spielzeit bestenfalls 9,9 Millionen Euro an Prämien verdienen. In beiden Wettbewerben kommen noch die Zuschauereinnahmen und der Anteil aus dem sogenannten Marktpool hinzu - der ergibt sich aus dem anteiligen Wert der jeweiligen Fernsehmärkte der Länder.

Der Bruttoerlös der Europa League 2012/2013, der vor allem von den Werbeeinnahmen abhängt, wird auf 225 Millionen Euro geschätzt. Die geschätzten Bruttoerträge aus UEFA Champions League und UEFA-Supercup betragen laut Mitteilung 1,34 Milliarden Euro.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal