Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions-League-Qualifikation: Gladbachs Millionenspiel gegen Kiew

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gladbachs Millionenspiel gegen Kiew

20.08.2012, 14:24 Uhr | dpa

Champions-League-Qualifikation: Gladbachs Millionenspiel gegen Kiew. Die Mannschaft von Trainer Lucien Favre (M) muss gegen Dynamo Kiew antreten.

Die Mannschaft von Trainer Lucien Favre (M) muss gegen Dynamo Kiew antreten. (Quelle: dpa)

Mönchengladbach (dpa) - Ganz Mönchengladbach fiebert dem großen Duell mit Dynamo Kiew entgegen. Doch vor dem ersten Auftritt im Europapokal seit 16 Jahren ist für die Borussia-Profis Ruhe und Erholung erste Pflicht.

Zu stark war die Belastung der letzten Tage bei fast tropischer Hitze. "Viel schlafen, gut essen und schauen, dass wir das Pokalspiel schnell aus den Beinen bekommen", sagte Abwehrchef Martin Stranzl vor dem Playoff-Hinspiel um den Einzug in die Champions League gegen Kiew am Dienstag.

"Wir können keine normalen Einheiten machen und nur kurz trainieren", sagte Borussias Trainer Lucien Favre vor dem Millionenspiel gegen den ukrainischen Spitzenclub. Für den ersten internationalen Auftritt in Mönchengladbach seit dem 19. Oktober 1995 bleibt den Borussen-Profis nur eine kurze Vorbereitungszeit nach dem 2:0-Pokalsieg in Aachen. Dabei gibt es nach dem ersten Pflichtspiel einiges aufzuarbeiten, um gegen Kiew zu bestehen. "Da dürfen wir uns diese Fehler nicht erlauben. Das darf auf einem solchen Niveau nicht passieren", sagte Sportdirektor Max Eberl.

Favre warnte vor dem 26-maligen nationalen Meister mit großer Europapokal-Erfahrung. "Das ist eine technisch starke Mannschaft mit viel Kreativität", sagte der Coach vor dem Duell im Borussia-Park, der international nur Platz für 46 279 Zuschauer bietet. Er kann seine beste Mannschaft aufbiete. "Es wird schwer, aber es ist machbar. Wir machen uns nicht klein", sagte der Coach am Montagabend.

Für die Gladbacher geht es im 125. Europapokalspiel nicht nur um viel Geld, sondern auch um den ersten Einzug in die Champions League. "Jetzt versuchen wir den Stellenwert, den wir uns erarbeitet haben, zu untermauern. Wirtschaftlich wäre der Einzug in die Gruppenphase hoch lukrativ, ist aber kein Muss", sagte Eberl.

Mit von der Partie gegen Kiew sind die drei Neuzugänge Alvaro Dominguez, Granit Xhaka und Luuk de Jong. Den besten Eindruck hat bislang der Schweizer Xhaka im defensiven Mittelfeld hinterlassen. Allerdings klagte Trainer Favre nach dem ersten Pflichtspielauftritt noch über das Offensivspiel seines Teams. "Es fehlte die Passgenauigkeit und die Schnelligkeit in die Tiefe", sagte der Coach, der wohl mit de Jong und Igor de Camargo zwei Spitzen aufbietet. "Es wird sicher noch vier bis fünf Wochen dauern, bis wir da sind, wo wir hinwollen", sagte Stranzl.

In der Europacup-Historie der Gladbacher gab es bislang erst ein Kräftemessen mit Kiew. In der Saison 1976/77 setzte sich der Bundesligist im Landesmeisterwettbewerb mit 0:1 und 2:0 durch. Die aktuelle Dynamo-Elf wird eine große Herausforderung für die Gladbacher. Zum einen ist das Team von Trainer Juri Sjomin schon im Rhythmus und hat bislang acht Pflichtspiele absolviert, davon sieben gewonnen. "Das kann ein Nachteil sein", befand Favre. In der Qualifikationsrunde zur Champions League setzte sich Kiew mit 2:1 und 1:0 gegen Feyenoord Rotterdam durch.

Favre hat sich intensiv mit dem Gegner befasst, war in der vergangenen Woche schon in Kiew und hat seinem Team am Wochenende Videos vom Gegner gezeigt. "Das ist eine starke Mannschaft, die uns alles abverlangen wird", sagte Gladbachs Mittelfeldspieler Havard Nordtveit. Kapitän Filip Daems meinte: "In zwei Spielen ist alles möglich. Wir haben lange drauf gewartet, jetzt liegt es an uns."

Borussia Mönchengladbach: ter Stegen - Jantschke, Stranzl, Dominguez, Daems - Nordtveit, Xhaka - Herrmann, Arango - de Camargo, de Jong

Dynamo Kiew: Kowal - Danilo Silva, Michalik, Betao, Taiwo - Veloso, Vukojevic - Gusew, Ninkovic, Jarmolenko - Brown

Schiedsrichter: Proenca (Portugal)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
NIVEA Duftkerze für perfekte Wohlfühlmomente
ideal auch als Geschenk - jetzt auf NIVEA.de
Shopping
Jetzt portofrei Weihnachts- geschenke bestellen!
schnell zu JAKO-O.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017