Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Geld schießt doch Tore - nicht überall: PSG vs. Zenit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Geld schießt doch Tore - nicht überall: PSG vs. Zenit

19.09.2012, 11:19 Uhr | dpa

Geld schießt doch Tore - nicht überall: PSG vs. Zenit. Die PSG-Spieler feiern den Sieg gegen St.

Die PSG-Spieler feiern den Sieg gegen St. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Also doch: Geld schießt Tore. Zumindest bei Paris St. Germain, dem Transferkrösus dieses Sommers. Zumindest zum Auftakt der Champions League.

Fast 150 Millionen Euro gaben die Franzosen aus. Beim 4:1-Sieg der Hauptstädter über Dynamo Kiew trugen sich zwei der kostspieligen Neueinkäufe gleich mal in die Torschützenliste ein. Zlatan Ibrahimovic, für 21 Millionen an die Seine gewechselt, erzielte das 1:0, 42-Millionen-Mann Thiago Silva sorgte mit dem 2:0 nach 29 Minuten für die Vorentscheidung.

Einen freute der erfolgreiche Abend besonders. "Das war ein schöner Sieg, und die Champions-League-Hymne im Parc des Princes zu hören, war ein toller Moment", meinte Vereinspräsident und -Besitzer, Scheich Nasser Al-Khelaïfi.

Beim zahlungswilligen Verein Zenit St. Petersburg ging die hohe Rechnung nicht so auf. Die Russen blamierten sich beim Debütanten FC Málaga mit 0:3. Auch Brasiliens WM-Hoffnungsträger Hulk, für schlappe 55 Millionen nach St. Petersburg gewechselt, vermochte die insgesamt dritte Niederlage in den vergangenen vier Spielen nicht abzuwenden. "Es ist wahr, wir machen schwere Zeiten durch", gab Coach Luciano Spalletti zu: "Es gibt keinen Platz für Fehler." Wohl im Gegensatz zum Geld - knapp 100 Millionen Euro hatten die Russen ausgegeben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
England-Prank 
Böser Streich: Mann freut sich zu früh über Jackpot

Der 35-jährige Gary Boon rubbelt ein paar Lotterielose frei. Dann der Schock: Er hat den Hauptgewinn von 100.000 Pfund gewonnen. Video


Shopping
Anzeige
Prepaid-Aktion: Jetzt 10-fach- es Datenvolumen sichern

Prepaid-Tarife ab 4,95 €*/pro 28 Tage. Jetzt zugreifen! www.telekom.de Shopping

Anzeige
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de

Shopping
Elegante Looks für Hochzeiten, Feste & Co.

Ob zur Trauung, Cocktail- oder Geburtstagsfeier: Das A-Linien-Kleid lässt Sie überall glänzen. c-a.com Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal