Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Bei Arsenal: Alle lieben Poldi

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bei Arsenal: Alle lieben Poldi

19.09.2012, 13:30 Uhr | sid, dpa, je

Bei Arsenal: Alle lieben Poldi. Lukas Podolski fühlt sich bei Arsenal London wohl und trifft auch in der Champions League (Quelle: dapd)

Lukas Podolski fühlt sich bei Arsenal London wohl und trifft auch in der Champions League. (Quelle: dapd)

Poldi und Arsenal - das scheint die perfekte Verbindung zu sein. Der deutsche Stürmer hat nicht nur die Herzen der Fans im Sturm erobert, sondern auch die seiner Trainer. Und Lukas Podolski selbst fühlt sich in London pudelwohl - nicht nur wegen seines wichtigen Treffers im Champions-League-Spiel gegen Montpellier.

Nach Teammanager Arsene Wenger lobte nun auch dessen Assistent Steve Bould den deutschen Nationalspieler überschwänglich. "Podolski hat hier schon einen großartigen Eindruck hinterlassen. Ich habe nicht viele Torjäger gesehen, die so gut sind wie er - überhaupt", sagte die Arsenal-Ikone (287 Spiele) nach dem 2:1-Sieg der Gunners bei HSC Montpellier.

Bould, der den gesperrten Wenger in Frankreich auf der Bank der Londoner ersetzt hatte, ergänzte: "Im Training haut er die Dinger mit 100 Meilen pro Stunde rein, ob mit links oder rechts. Das ist sagenhaft! Er trainiert gut, ist ein guter Junge. Er hat uns hier wirklich etwas gegeben. Podolski ist ein guter Spieler." Der Deutsche hatte in Montpellier in der 16. Minute den 1:1-Ausgleich besorgt und damit die Wende zum Sieg eingeleitet.

Podolski: "Das passt zu mir"

Es war bereits sein drittes Tor im Dress mit der Nummer 9 des Londoner Vereins. Podolskis eigene Erklärung klang simpel, dokumentiert aber auch den Spaß am Fußball, den er in England nach der bitteren vergangenen Saison beim 1. FC Köln wiedergefunden hat: "Wir spielen guten Fußball, das passt zu mir. Das ist auch mein Stil von Fußball, den ich mag."

Schon beim jüngsten 6:1-Schützenfest gegen den FC Southampton in der Premier League hatte Prinz Poldi als Torschütze und Vorbereiter überzeugt - und danach ein dickes Lob vom Chefcoach erhalten. "Lukas ist physisch stark, und er ist ein fantastischer Vollender", lobte Wenger den Stürmer, der in London in die großen Fußstapfen des Holländers Robin van Persie treten soll.

Van-Persie-Lied für King Poldi

Und die Arsenal-Fans hatten ihn bereits vorher zu ihrem neuen King gemacht. Sein erstes Arsenal-Tor hatte Podolski, auch schon "Hi Pod" genannt, beim prestigeträchtigen Duell auswärts gegen den FC Liverpool am dritten Premier-League-Spieltag erzielt. Die mitgereisten Anhänger widmeten ihm umgehend den Song "He scores, when he wants - er trifft, wann er will". Das war das Standard-Jubellied für van Persie. Und die "Sun" fragte danach unter dem Foto von Poldi, der mit geballten Fäusten auf dem Rücken lag: "Welcher Robin?"

Nach seinen unguten Erfahrungen in München und Köln weiß Podolski die Lobhudelei aber auch realistisch einzuschätzen: "Wenn man gut spielt und Tore macht, wird man in den Himmel gelobt, wenn's mal nicht so gut läuft, wird alles infrage gestellt."

Das Tor gegen Montpellier war übrigens Podolskis erster Champions-League-Treffer nach dreieinhalb Jahren. Noch im Dienste des deutschen Rekordmeisters hatte er seine letzten Tore am 10. März 2009 geschossen: beim 7:1 von Bayern München über Sporting Lissabon.



Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal