Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Schalke-Coach Stevens ist authentisch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schalke-Coach Stevens ist authentisch

03.10.2012, 11:25 Uhr | dpa

Schalke-Coach Stevens ist authentisch. Trainer Huub Stevens und der FC Schalke 04 passen sehr gut zusammen.

Trainer Huub Stevens und der FC Schalke 04 passen sehr gut zusammen. (Quelle: dpa)

Gelsenkirchen (dpa) - Ein Jahr ist Huub Stevens erneut als Schalke-Trainer im Amt. Sein Vertrag läuft im Sommer aus. Der Holländer sieht zwar keine Veranlassung, jetzt Gespräche zu führen. Dass er "sein Revier" verlässt, ist aber kaum denkbar. Schalke und Stevens - das passt.

Stevens und Schalke 04 - selten gab es eine ähnliche Symbiose zwischen Verein und Trainer. Als Fußballlehrer Ralf Rangnick vor einem Jahr mental und körperlich erschöpft aufgeben musste, erinnerten sich die Verantwortlichen Clemens Tönnies und Horst Heldt an den knorrigen Coach, den die Revierfans einst zum Schalker "Jahrhunderttrainer" kürten. Stevens ist ein Glücksfall für den Club im Kohlenpott, dessen Malocher-Image der in Sittard geborene Niederländer verkörpert wie kaum ein anderer.

Seine Markenzeichen sind Badeschlappen und Trainingsanzug. Wenn die Kollegen in feinstem Zwirn Europas edle Fußball-Bühne Champions League betreten, schlurft der 58-Jährige in Adiletten oder Turnschuhen daher. Bei der Partie in Piräus wurde dieses Auftreten sogar in der Öffentlichkeit thematisiert. "Ich dachte, ein Anzug sei in der Champions League Pflicht. Aber ich habe nachgefragt und vom Verein die Auskunft bekommen, dass ich tragen darf, was ich will", erläuterte Stevens im "Kicker"-Interview.

"Es ist nichts vorgeschrieben. Ich könnte auch nackt auf der Tribüne sitzen", witzelte Manager Heldt. Für Stevens war die Kleiderwahl somit klar: "Im Trainingsanzug fühle ich mich einfach am wohlsten. Und ich finde, jeder Trainer sollte so nah wie möglich bei sich bleiben."

Doch es ist nicht nur der Wohlfühlfaktor - Stevens dokumentiert mit seinem Erscheinungsbild auch die Nähe zum Team, das nun mal in kurzen Hosen auf dem Platz steht. Die Spieler mit ihren Familien, die Fans, der Verein sind ihm wichtig. Auf Äußerlichkeiten und Eitelkeiten legt der knorrige und zuweilen knurrige Holländer - zumindest auf der Arbeit - keinen Wert. Dass dies öffentlich diskutiert wird, betrachtet Stevens verwundert und amüsiert: "Weil es zeigt: Es gibt sonst nicht viele brisante Themen bei uns."

Anders als in der ersten, erfolgreichen Amtszeit von 1996 bis 2002 tritt Stevens lockerer und souveräner auf. Sieht man einmal von der typischen Art ab, seiner Meinung nach überflüssige und nervige Journalistenfragen zu beantworten. Ein Kostprobe lieferte Stevens mal wieder vor dem Champions-League-Duell mit Montpellier, als er um eine Auskunft über sein Personal gebeten wurde: "Es werden elf Spieler auflaufen, einer davon trägt Handschuhe."

Stevens ist eine interessante Mischung aus Kumpeltyp, der jeden Geburtstag der Spielerfrauen und deren Kinder in seinem Laptop gespeichert hat, und unnahbarem Disziplinfanatiker. Dass er sich regelmäßig um seinen "Entdecker" und Förderer, den an Alzheimer erkrankten Ex-Manager Rudi Assauer kümmert, daraus macht Stevens kein Aufhebens. Noch immer aber ärgert er sich maßlos über Niederlagen, weil er schlicht kein guter Verlierer ist. Von Stevens ist überliefert, dass er selbst beim "Mensch-ärgere-dich" gegen seine Kinder Laura und Maikel nicht den Kürzeren ziehen konnte.

Mittlerweile hat er gelernt, Enttäuschungen nicht als persönliche Niederlagen zu empfinden. "Das hat sehr viel mit Erfahrung zu tun. Wenn man älter wird, relativiert man vieles", sagt Stevens. "Früher war die Arbeit für mich emotional stressiger, heute habe ich mehr Abstand." Schlendrian oder unprofessionelles Verhalten duldet er aber nicht: "Die Spieler wissen, dass sie ihre Leistung bringen müssen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal