Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions League: Manchester City vor dem Aus - Malaga und Porto im Achtelfinale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Manchester City vor dem Aus - Malaga und Porto im Achtelfinale

06.11.2012, 23:28 Uhr | sid

Champions League: Manchester City vor dem Aus - Malaga und Porto im Achtelfinale. Sergio Aguero kommt in der Champions League nicht in Schwung. (Quelle: Reuters)

Sergio Aguero kommt in der Champions League nicht in Schwung. (Quelle: Reuters)

Der englische Meister Manchester City läuft Gefahr, zum zweiten Mal in Folge das Achtelfinale der Champions League zu verpassen. Dagegen hat Königsklassen-Debütant FC Malaga ebenso wie der FC Porto, Sieger von 2004, vorzeitig das Ticket für die K.o.-Runde gelöst.

Die Startruppe aus Manchester kam nach 0:2-Rückstand gegen Ajax Amsterdam immerhin noch zu einem 2:2 (1:2). Mit nun zwei Zählern belegen die Citizens aber weiterhin den letzten Platz der Gruppe D mit dem deutschen Meister Borussia Dortmund, der bei Real Madrid zu einem 2:2 (2:1) kam und Tabellenführer bleibt.

Malaga punktet in Mailand

Der 18-malige italienische Meister AC Mailand fügte Malaga in Gruppe C zwar den ersten Punktverlust zu, nach dem 1:1 (1:0) stehen die Spanier aber dennoch in der Runde der letzten 16. Der RSC Anderlecht meldete sich gegen Zenit St. Petersburg mit einem 1:0 (1:0) zurück und zog mit vier Punkten an den Russen vorbei.

In Gruppe B mit Bundesligist Schalke 04, der sich 2:2 (1:2) vom FC Arsenal trennte, wahrte Olympiakos Piräus seine Chancen aufs Achtelfinale. Gegen Frankreichs Überraschungsmeister HSC Montpellier gewannen die Griechen mit 3:1 (1:0) und liegen mit sechs Punkten einen Zähler hinter Arsenal auf dem dritten Platz. Die Königsblauen führen mit acht Punkten die Gruppe an.

Auch Porto löst sein Ticket

Der FC Porto steht nach einem 0:0 bei Dynamo Kiew im Achtelfinale. Die Portugiesen sind mit zehn Zählern Spitzenreiter der Gruppe A, Kiew ist mit vier Punkten Dritter. Auf Platz zwei steht weiter Paris St. Germain (9): Der französische Vizemeister setzte sich mit 4:0 (1:0) gegen Dinamo Zagreb durch.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video


Shopping
Shopping
Besser als WSV! Gleich losstöbern und zugreifen!

Ausgewählte Artikel jetzt bis 93% reduziert - Bücher, Kalender, DVDs, CDs, Deko u.v.m. bei Weltbild.de. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal