Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions League - Pressestimmen: "Das Beste an dem Spiel war alles deutsch"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Das Beste an dem Spiel war alles deutsch"

07.11.2012, 14:36 Uhr | t-online.de, dpa

Champions League - Pressestimmen: "Das Beste an dem Spiel war alles deutsch". Dortmund begeistert bei Real Madrid. (Quelle: Reuters)

Dortmund begeistert bei Real Madrid. (Quelle: Reuters)

Zwei Spiele, kein Sieg: Dennoch werden die deutschen Champions-League-Teilnehmer Borussia Dortmund und Schalke 04 im deutschen und internationalen Blätterwald mit viel Lob bedacht. Besonders der BVB kommt nach seinem begeisternden Auftritt bei Real Madrid (2:2) gut weg. "Real zeigte sich gegen eine starke Borussia verängstigt", erkennt die spanische Zeitung "El Pais", und "El Mundo" stellt auch wegen des späten Ausgleichstors durch Mesut Özil fest: "Das Beste an dem Spiel war alles deutsch." Einzelkritik: So spielten Reus, Götze & Co. bei Real

Auch Schalke, das nach 0:2 noch 2:2 gegen Arsenal London spielte, sorgt überwiegend für positive Schlagzeilen. Das englische Boulevardblatt "The Sun" hat nur "ein Team" gesehen, das "Fußball gespielt" hat, und "das war nicht Arsenal". Lesen Sie hier weitere Pressestimmen zum Auftritt der Dortmunder in Madrid und dem Schalker Heimspiel gegen die "Gunners". Einzelkritik: Huntelaar stark, Höger ein Totalausfall

Pressestimmen zu Real Madrid - Borussia Dortmund

Spanien

Champions League - Videos 
Neven Subotic: "Wir sind stolz auf uns"

BVB-Stars sind nach dem CL-Spiel in Madrid überglücklich. Video

El Pais"Özil bewahrt Real vor einer misslichen Lage. Sein Tor kurz vor dem Abpfiff verschafft den Madrilenen Erleichterung. Real zeigte sich gegen eine starke Borussia verängstigt."
El Mundo"Das Beste an dem Spiel war alles deutsch. Özil verhindert in meisterlicher Manier eine Niederlage Reals. [...] Es war nicht die Maske des Sebastian Kehl, die den Madrilenen Angst und Schrecken einflößte. Das eigentlich Furchterregende der Borussia trug das Gesicht der Unschuld."
La Razon"Mesut Özil gelingt der Ausgleichstreffer dank der Mithilfe des BVB-Torwarts Weidenfeller, des schwächsten Akteurs der Borussia."
Marca"Özil rettet Real in der 89. Minute per Freistoß. Das war dringend nötig gewesen."
As"Özil bewahrt Real vor einer Krise. Sein Freistoßtor sichert den Madrilenen alle Chancen in der Champions League."

Deutschland

BILD"Schade, BVB! Özil raubt Dortmund den Sieg. Bitterer Champions League-Abend für den deutschen Meister. Was für ein dramatischer Abend in der Champions League."
WAZ.de"Der deutsche Fußball-Meister Borussia Dortmund hat den vorzeitigen Einzug ins Achtelfinale der Champions League zwar knapp verpasst, seine internationale Tauglichkeit mit einer bemerkenswerten Leistung aber erneut unter Beweis gestellt."
Süddeutsche Zeitung"BVB mit Remis nach Özil-Treffer. Borussia Dortmund liegt gegen Real Madrid zwei Mal in Führung, kann sich zum Schluss aber nicht gegen den Ausgleich durch ein Freistoßtor von Mesut Özil wehren. Erneut wird der Deutsche Meister spät bestraft und muss mit einem Unentschieden leben."
11freunde.de"We have grandios 87 Minuten gespielt! Roman Weidenfeller: Ein Grizzly von einem Torwart. Hält tausend glitschige Lachse, frisst sie auf, spuckt ihre Gräten aus, knurrt, hat noch mehr Hunger. Und dann flutscht ihm einer durch. Einer!"
Welt.de"Dortmund ärgert Real. Dortmund holt ein 2:2 in Madrid. Respekt. Aber mit ein bisschen Glück wäre mehr drin gewesen."


Pressestimmen zu Schalke - Arsenal

England

The Sun"Schalke hatte Klaas, Arsenal hatte Glück. Viel davon (...) Ein Team hat gestern Abend Fußball gespielt. Das war nicht Arsenal."
The Times"Arsenal hat schon viele lächerliche Abenteuer in Europa erlebt, aber eine Kapitulation nach einer Zwei-Tore-Führung war ein neuer Eintrag in Arsène Wengers Buch für Unglücksreisende."
The Daily Mirror"Theo Walcott führte Arsenal durch eine Achterbahnfahrt der Emotionen (...) Es war schwer, herauszufinden, ob das nun ein positives Ergebnis war oder eine Enttäuschung."
The Guardian"Girouds Kopfball erschüttert Schalke - aber Arsenal verschenkt einen unbezahlbaren Vorteil."

Deutschland

Die Welt"Schalke besteht Charaktertest gegen Arsenal - Auch ein Rückstand bringt Schalke nicht aus dem Tritt. Das Team hat das Stevens-Motto verinnerlicht: Nicht verzweifeln, schnell wieder die Ordnung finden und den Gegner planmäßig unter Druck setzen."
Süddeutsche Zeitung"Belohnt fürs wilde Tempo - Schlecht begonnen, stark aufgeholt."
Westdeutsche Zeitung"2:2 – Schalke steht wieder auf."
BILD"Schalke wieder Eurofighter - Schalke bleibt in der Champions League auf Achtelfinal-Kurs."


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal