Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions League: Uefa ermittelt im Tor-Skandal um Luiz Adriano

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ermittlungen nach Skandal-Tor

22.11.2012, 08:27 Uhr | dpa, sid

Champions League: Uefa ermittelt im Tor-Skandal um Luiz Adriano. Schachtjors Luiz Adriano spielt vor Nordsjaellands Parkhurst nach seinem Tor den Ahnungslosen. (Quelle: dpa)

Schachtjors Luiz Adriano spielt vor Nordsjaellands Parkhurst nach seinem Tor den Ahnungslosen. (Quelle: dpa)

Eklat in der Champions League! Beim 5:2 (2:2)-Sieg von Schachtjor Donezk beim FC Nordsjaelland sorgte der Brasilianer Luiz Adriano für einen so noch nie dagewesenen Tor-Skandal, der die Heimfans im Stadion zuerst sprachlos, dann wütend werden ließ. "Da quasseln sie uns alle voll mit Fairplay und Respekt. Und dann sowas", schäumte Nordsjaellands Sportchef Jan Laursen.

Lahm gefrustet: "Wieder in die Spur finden"

Die Bayern sind angesäuert nach dem Spiel gegen den FC Valencia - vor allem weil der Gegner so lange in Unterzahl agieren musste.

Die Bayern sind angesäuert nach dem Valencia-Spiel.


An Adriano selbst prallte auch einen Tag nach dem Spiel jegliche Kritik ab. "Ich freue mich sehr. Wir haben gewonnen", sagte Adriano der dänischen Zeitung "Ekstra Bladet". Er betonte, er sei glücklich über alle Tore, "auch über das erste".

Unterdessen hat die UEFA ein Verfahren eingeleitet. Sie beschuldigt den Stürmer, gegen Artikel 5 des Disziplinarreglements verstoßen zu haben und leitete ein Disziplinarverfahren ein. In dem Artikel heißt es, dass Spieler sich "loyal, integer und sportlich zu verhalten" haben. Gegen diese Statuten verstößt unter anderem, wer "sich beleidigend verhält oder in anderer Weise elementare Anstandsregeln verletzt".

Champions League - FC Bayern München 
Einzelkritik: viel Mittelmaß - auch Ribéry enttäuscht

Die Münchner können gegen Valencia dem Spiel in Überzahl nicht ihren Stempel... zur Einzelkritik

Donezk-Trainer Mircea Lucescu war der unfaire Auftritt seiner Elf sichtlich unangenehm. "Ich entschuldige mich für das Tor, das so viele Diskussionen ausgelöst hat. Wir wollten dem Gegner sofort die Gelegenheit für ein Tor im Gegenzug geben. Aber das hat einer unserer Spieler verhindert", sagte der Rumäne.

Adriano schießt Tor nach Schiedsrichterball

Der Aufreger des Champions-League-Abends ereignete sich in der 26. Minute. Nach einem Schiedsrichterball schoss Schachtjors Willian den Ball aus der eigenen Hälfte in Richtung dänisches Tor, damit Nordsjaellands Schlussmann den Ball kontrollieren und das Spiel regulär weitergehen kann. Diese Fair-Play-Regel kennt eigentlich jeder Fußballprofi. Jeder? Luiz Adriano wohl nicht.

Der Brasilianer sprintete zur Verwunderung aller Anwesenden dem Ball hinterher, umkurvte den völlig verdutzten Keeper Jesper Hansen und schob unter dem gellenden Pfeifkonzert der Fans zum 1:1-Ausgleich ein. Doch statt sich für sein unsportliches Verhalten und den Torbetrug zu schämen, spielte Adriano den Ahnungslosen und lief mit hochgezogenen Schultern an den zornigen Nordsjaelland-Verteidigern vorbei zum Anstoß.

Schachtjor Donezk gewinnt verdient

Sogar den Donezk-Spielern war das Verhalten des eigenen Stürmers peinlich. Es schien so, als ob sie nun mit Wiederanstoß einen gegnerischen Stürmer frei durchlaufen lassen würden, damit dieser den alten Torabstand wieder herstellen kann. Doch als alles danach aussah, schrie Adriano die eigenen Mitspieler an, die plötzlich dem Nordsjaelland-Angreifer den Ball abnahmen und weiterspielten, als ob nichts geschehen sei.

Am Ende gewann Donezk die Partie mit 5:2 und sicherte sich den vorzeitigen Einzug ins Achtelfinale. Statt des sportlichen Erfolgs blieb allen Beteiligten aber nur die kuriose Szene aus der 26. Minute im Kopf. "Eine Unsportlichkeit, die ihresgleichen sucht", kritisierte so etwa TV-Experte Lothar Matthäus.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wie weit kommt Bayern München in der Champions League?
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal