Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions League: Podolski schießt Arsenal mit Traumtor weiter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Podolski schießt Arsenal mit Traumtor weiter

23.11.2012, 11:13 Uhr | sid, dpa

Champions League: Podolski schießt Arsenal mit Traumtor weiter. Lukas Podolski zieht ab, wenige Sekunden später wird der Ball im Tor von Montpellier einschlagen. (Quelle: imago)

Lukas Podolski zieht ab, wenige Sekunden später wird der Ball im Tor von Montpellier einschlagen. (Quelle: imago)

Mit einem absoluten Traumtor hat Lukas Podolski das Duell seines FC Arsenal gegen Montpellier HSC entschieden. Der deutsche Nationalspieler zog Volley aus rund 14 Metern ab, sein Linksschuss schlug unhaltbar unter der Latte des französischen Tors ein. Der Treffer in der 63. Minute bedeutete das 2:0 für die Gunners, nachdem zuvor Jack Wilshere das Team von Trainer Arsene Wenger in Führung gebracht hatte (49.).

Damit hat Arsenal bereits vorzeitig das Achtelfinale der Champions League erreicht, der englische Hauptstadtklub liegt in der Gruppe B mit zehn Punkten hinter Schalke (11) auf dem zweiten Platz.

Podolski: "Ein tolles Tor"

"Das war ein tolles Tor. Ich hatte etwas Glück, es war wichtig“, sagte Podolski nach dem Spiel, "jetzt freuen wir uns auf das Spiel bei Olympiakos." Mit einem Sieg in Piräus kann Arsenal sogar noch den Gruppensieg schaffen, falls Schalke zeitgleich in Montpellier patzen sollte.

Auch Real vorzeitig weiter

Manchester City ist dagegen in der Dortmunder Gruppe D vorzeitig ausgeschieden. Real Madrid reichte ein 1:1 beim englischen Meister zum Weiterkommen, die Citizens sind dagegen in der Königsklasse erneut grandios gescheitert. Den Treffer für die Spanier erzielte Karim Benzema. Für die Engländer schaffte Sergio Agüero durch einen Strafstoß nur noch das Remis. Bei Real stand Sami Khedira in der Startelf, Mesut Özil saß auf der Bank.

Paris locker weiter, Zenit ist raus

Das Starensemble von Paris St. Germain (12) zog in Gruppe A durch einen 2:0 (1:0)-Sieg bei Dynamo Kiew (4) in die K.o-Runde ein. Ezequiel Lavezzi (45./51.) erzielte einen Doppelpack. Der bereits als Achtelfinalteilnehmer feststehende Tabellenführer FC Porto (13) besiegte den weiter punktlosen Dinamo Zagreb mit 3:0 (1:0). Für den portugiesischen Champion trafen Lucho Gonzalez (20.), Joao Moutinho (67.) und Varela (85.).

Die Millionen-Truppe des russischen Meisters Zenit St. Petersburg (4) ist in Gruppe C nach einem 2:2 (1:2) gegen den bereits fürs Achtelfinale qualifizierten und als Gruppensieger feststehenden FC Malaga (11) ausgeschieden. Malagas Zwei-Tore-Führung durch Diego Buonanotte (8.) und Seba (9.) glichen Danny (49.) und Wiktor Fajsulin (86.) aus.

Traumtor von Mexes

Der AC Mailand sicherte sich durch ein 3:1 (0:0) beim RSC Anderlecht den zweiten Platz. Nach dem Führungstreffer durch Stephan El Shaarawy (47.) erhöhte Philippe Mexes (71.) per Fallrückzieher für Mailand. Tom de Sutter (78.) verkürzte für die Belgier, doch Pato (90.+1) stellte den alten Abstand wieder her.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wie weit kommt Bayern München in der Champions League?
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal