Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Borussia Dortmund ist für Donezk jetzt Champions-League-Favorit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kehl und Bender kämpfen sich durch

07.03.2013, 10:34 Uhr | t-online.de

Borussia Dortmund ist für Donezk jetzt Champions-League-Favorit. BVB-Profi Sebastian Kehl quälte sich mit angebrochener Rippe durch das Spiel gegen Donezk. (Quelle: imago/Revierfoto)

BVB-Profi Sebastian Kehl quälte sich mit angebrochener Rippe durch das Spiel gegen Donezk. (Quelle: imago/Revierfoto)

Einzug ins Viertelfinale der Champions League und dabei auch noch tollen Fußball gezeigt: Eigentlich hätte Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp nach der 3:0 (2:0)-Gala gegen Chelsea-Bezwinger Schachtjor Donezk rundherum glücklich sein können. Die Offensive mit Mario Götze, Kuba Blaszscykowski und Robert Lewandowski zauberte und die Defensive um Torschütze Felipe Santana stand sicher. Zwei Profis bereiten dem BVB-Coach aber Sorgen: Sven Bender und Sebastian Kehl - jene Spieler, die sich im Maschinenraum des Dortmunder Spiels, dem zentralen Mittelfeld, trotz Verletzung in den Dienst der Mannschaft stellten und so zu den heimlichen Helden des Abends wurden.

"Das ist das Bittere als Trainer. Man kann sich über einen solchen Abend maximal vier Sekunden freuen", haderte Klopp nach dem Spiel. "Dann geht man in die Kabine und bekommt solche Nachrichten. Manni [Sven Bender, d. Red.] geht eigentlich nicht raus, wenn es noch geht. Und dass Kehl spielt, war auch nicht geplant. Er konnte kaum atmen, konnte kaum sprinten. Das war wirklich bitter."

Kehl: "Ich hatte echt Schmerzen"

Bender hatte wegen Kehls Verletzung den Vorzug auf der Doppel-Sechs neben Ilkay Gündogan erhalten, nachdem er zuletzt in der Bundesliga noch auf der Bank gesessen hatte. Kurz vor der Pause bekam Bender einen Schlag auf den Knöchel und musste zur Halbzeit raus. Das Problem: Ersatzmann und Kapitän Kehl saß zwar auf der Bank, war aber ebenfalls angeschlagen.

"Ich habe mir am Samstag gegen Hannover die Rippe angebrochen", erklärte Kehl. "Es war nicht geplant, dass ich so lange spiele. Bei Manni war es dann doch ein bisschen schlimmer, er musste raus. Das ist bitter, ich hatte echt Schmerzen."

Nächster Gegner: Ausgerechnet Schalke 04

Die Verletzungssorgen im defensiven Mittelfeld kommen zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt - denn am Wochenende geht es zum Erzrivalen FC Schalke 04. Bender und Kehl fallen höchstwahrscheinlich aus. Bereits bei der Pressekonferenz nach dem Champions-League-Spiel richtete Trainer Klopp sorgenvoll den Blick nach vorn: "Ich sage es mal so: Der erste Eindruck ist nicht der, dass Sven Bender am Samstag freudestrahlend ins Derby geht", sagte er. "Wir müssen uns jetzt schütteln und jede Sekunde zur Regeneration nutzen."

Der Kapitän zeigte sich ebenfalls skeptisch, was einen Einsatz gegen die Königsblauen betrifft. "Ich kann noch nichts fürs Derby sagen, heute war es nicht so prächtig", erklärte Kehl.

Fans fordern Wiedergutmachung

Die BVB-Fans machten indes bereits in der Schlussphase gegen Donezk klar, was sie vom Auswärtsspiel in der Gelsenkirchener Arena erwarten: "Wir wollen den Derbysieg", forderten die Borussen unter den 65.000 im Stadion Wiedergutmachung. Im Hinspiel hatte der Double-Sieger eine bittere 1:2-Heimniederlage hinnehmen müssen.

"Was Felipe für ein Spiel gemacht hat, ist Wahnsinn"

BVB- Coach Jürgen Klopp verteilt auf der Pressekonferenz ein Sonderlob an Innenverteidiger Santana.

Jürgen Klopp verteilt auf der PK ein Sonderlob an Santana.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal