Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Real Madrid ist in der Champions League auf Halbfinal-Kurs

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Real besiegt freches Galatasaray deutlich

04.04.2013, 07:51 Uhr | dpa

Real Madrid ist in der Champions League auf Halbfinal-Kurs. Jubel bei Real Madrid. (Quelle: dpa)

Jubel bei Real Madrid. (Quelle: dpa)

Real Madrid kann fürs Halbfinale der Champions League planen: Die Spanier besiegten Galatasaray Istanbul im Viertelfinal-Hinspiel klar mit 3:0 (2:0). Die Tore erzielten Cristiano Ronaldo (9.), Karim Benzema (29.) und Gonzalo Higuain (72.). Für die Gäste war es ein bitterer Abend, da sie durchaus gut mithielten, sich aber trotzdem eine sehr schlechte Ausgangsposition einhandelten.

Von der ersten Minute an setzte die Elf von Trainer José Mourinho den Gast unter Druck und demonstrierte Spielfreude und Offensivdrang. In der dritten Minute köpfte Benzema erstmals in Richtung Galatasaray-Tor, sechs Minuten später traf Ronaldo zum 1:0. Nach einem feinen Pass von Mesut Özil ließ der Portugiese mit einem gefühlvollen Heber Schlussmann Fernando Muslera keine Abwehrchance. Wenig später scheiterte Özil aus der Distanz (18.). Besser machte es Benzema, der nach einer Flanke von Michael Essien zum 2:0 einschob.


Casillas fit, aber nicht erwünscht

Auf der anderen Seite des Platzes durfte sich Diego Lopez bei einem Distanzschuss des ivorischen Stürmerstars Didier Drogba beweisen (26.). Lopez stand wie angekündigt im Real-Tor, obwohl der etatmäßige Schlussmann und Kapitän Iker Casillas nach seinem Handbruch wieder fit ist. Doch schon vor der Partie hatte Mourinho zu verstehen gegeben, dass der Welt- und Europameister vorerst wenig Chancen auf eine Rückkehr ins Tor hat. Der 31-Jährige saß nicht einmal auf der Bank.

Weil sich auch Galatasaray nicht versteckte, erlebten die Zuschauer in Hälfte eins einen unterhaltsamen und abwechslungsreichen Abend. Emmanuel Eboue scheiterte kurz vor der Pause an Lopez. Die zweite Halbzeit begann verhaltener. Real schien sich besser auf den frechen Spielstil Galatasarays eingestellt zu haben. Angel di Maria hätte erhöhen müssen, traf aber den Ball frei vor Muslera nicht richtig (62.).

Gelb statt Elfmeter

Dafür durfte nach einem Freistoß von Xabi Alonso der für Benzema eingewechselte Higuain per Kopf zum 3:0 vollenden. Den Türken fiel nun nicht mehr viel ein - Pech hatten sie aber bei einer umstrittenen Szene im Strafraum, als Burak zu Fall kam. Statt eines durchaus möglichen Elfmeters gab es Gelb wegen einer Schwalbe (78.).

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017