Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Real auf Halbfinal-Kurs - 3:0 gegen Galatasaray

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Real auf Halbfinal-Kurs - 3:0 gegen Galatasaray

03.04.2013, 23:30 Uhr | dpa

Real auf Halbfinal-Kurs - 3:0 gegen Galatasaray. Die Spieler von Real Madrid bejubeln den Auftakttreffer von Cristiano Ronaldo (r,7).

Die Spieler von Real Madrid bejubeln den Auftakttreffer von Cristiano Ronaldo (r,7). (Quelle: dpa)

Madrid (dpa) - Die deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Sami Khedira stehen mit Real Madrid vor dem Einzug in das Halbfinale der Champions League. Der spanische Fußball-Meister entschied das Viertelfinal-Hinspiel gegen Schalke-Bezwinger Galatasaray Istanbul klar mit 3:0 (2:0) für sich.

Damit dürfte der Elf von Trainer José Mourinho das Ticket für die Vorschlussrunde im Rückspiel am kommenden Dienstag nicht mehr zu nehmen sein.

Cristiano Ronaldo nach Zuspiel von Özil (9. Minute), Karim Benzema (29.) und Gonzalo Higuain (73.) trafen für Real. Zudem überstanden die Königlichen erstmals in dieser Saison eine Partie in der Champions League ohne Gegentreffer. Der türkische Meister Galatasaray hatte im Achtelfinale den Bundesligisten FC Schalke 04 ausgeschaltet.

In ihrem dritten Duell auf internationaler Ebene nach dem Supercup 2000 (Sieg Galatasaray) und dem Champions-League-Viertelfinale 2001, als sich Real durchsetzte, begannen die Spanier sehr engagiert. Von der ersten Minute an setzte die Elf von Trainer José Mourinho den Gast unter Druck und demonstrierte Spielfreude und Offensivdrang.

In der dritten Minute köpfte Benzema erstmals in Richtung Galatasaray-Tor, sechs Minuten später traf Ronaldo zum 1:0. Nach einem feinen Pass von Özil ließ der Portugiese mit einem gefühlvollen Heber Schlussmann Fernando Muslera keine Abwehrchance. Wenig später scheiterte Özil aus der Distanz am Nationaltorwart Uruguays (18.). Besser machte es nach einer knappen halben Stunde der Franzose Benzema, der nach einer Flanke von Michael Essien zum 2:0 einschob.

Auf der anderen Seite des Platzes durfte sich Diego López bei einem Distanzschuss des ivorischen Stürmerstars Didier Drogba beweisen (26.). López stand wie angekündigt im Real-Tor, obwohl der etatmäßige Schlussmann und Kapitän Iker Casillas nach seinem Handbruch eigentlich wieder fit ist. Doch schon vor der Partie hatte Mourinho zu verstehen gegeben, dass der Welt- und Europameister Casillas vorerst wenig Chancen auf eine Rückkehr ins Tor hat. Der 31-Jährige saß im Santiago Bernabéu nicht einmal auf der Bank.

Weil sich auch Galatasaray nicht versteckte, erlebten die Zuschauer in Hälfte eins einen unterhaltsamen und abwechslungsreichen Abend. Emmanuel Eboué scheiterte kurz vor der Pause an López. Unauffällig agierte der frühere Real- und Bundesligaprofi Hamit Altintop, der in der 78. Minute vom Platz musste. Auch Wesley Sneijder konnte keine Akzente gegen seinen Ex-Club setzen. Ihn ersetzte Trainer Fatih Terim schon zur Pause durch Gökhan Zan.

Die zweite Halbzeit begann verhaltener. Real schien sich besser auf den frechen Spielstil Galatasarays eingestellt zu haben. Angel di Maria hätte erhöhen müssen, traf aber den Ball frei vor Muslera nicht richtig (62.). Dafür durfte nach einem Freistoß von Xabi Alonso der für Benzema eingewechselte Higuain per Kopf zum 3:0 vollenden. Den Türken fiel nun nicht mehr all zu viel ein - Pech hatten sie bei einer umstrittenen Szene im Strafraum, als Burak zu Fall ging. Statt eines durchaus möglichen Elfmeters gab es Gelb wegen einer Schwalbe (78.). Der starke Özil durfte zehn Minuten vor Schluss vom Platz.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal