Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions League Halbfinale: Favoriten kommen aus der Bundesliga

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die Favoriten kommen aus der Bundesliga

13.04.2013, 08:34 Uhr | t-online/ost

Champions League Halbfinale: Favoriten kommen aus der Bundesliga. Klasse-Treffen: Dortmund und der FC Bayern sind die Favoriten auf den Titel in der Königsklasse. (Quelle: imago/Eibner)

Klasse-Treffen: Dortmund und der FC Bayern sind die Favoriten auf den Titel in der Königsklasse. (Quelle: imago/Eibner)

Von Oliver Strerath

Diese Prognose ist nur logisch: Die Favoriten auf den Titel in der Champions League in dieser Saison kommen aus Deutschland. Heißt im Klartext: Entweder gewinnt der FC Bayern München die Königsklasse. Oder Borussia Dortmund. Schließlich hat keine andere Mannschaft ihre Anwartschaft auf den Sieg Ende Mai in London derart unterstrichen wie die beiden Bundesligisten.

Nicht Real. Nicht Barcelona. Vor allem nicht die Engländer um Titelverteidiger FC Chelsea. Sie müssen sich ja schon länger mit der Zuschauerrolle in der Königsklasse begnügen. Immerhin, die beiden spanischen Vorzeigeklubs haben die Chance erhalten, sich mit dem FC Bayern und der Borussia im Halbfinale zu messen. Dieses Privileg verdienten sich Madrid der Barca aber mehr schlecht als recht.

Mit Remis und Niederlage weitergekommen

Beispiel FC Barcelona. Die Katalanen quälten sich mit zwei Unentschieden gegen Paris St. Germain in die Runde der letzten Vier. In Achtel- und Viertelfinale gab es überhaupt nur einen Sieg für Messi und Teamkameraden. Der fiel mit dem 4:0 gegen den AC Mailand zwar beeindruckend aus, war nach dem 0:2 im Hinspiel aber auch bitter nötig.

"Bin sehr glücklich über das Los Barcelona"

Rummenigge über die Halbfinal-Auslosung.

Rummenigge über die Halbfinal-Auslosung.


Beispiel Real Madrid. Die Königlichen zogen mit einer Niederlage ins Viertelfinale ein, mussten beim 2:3 bei Galatasaray Istanbul sogar phasenweise bangen. Von den zehn Spielen bis zu diesem Zeitpunkt hat die Mourinho-Truppe nur die Hälfte gewonnen. Wie der spanische Rivale übrigens auch.

Beängstigende Konstanz von Stärke und Klasse

Da liest sich die Bilanz am Marienplatz und am Borsigplatz doch deutlich besser. Der BVB ist als einziges Team in der laufenden Runde der Königsklasse noch ohne Niederlage - bei insgesamt sechs Siegen. Etwa gegen Real im Gruppenspiel, dem Halbfinal-Gegner der Schwarz-Gelben. Vor allem, Dortmund steckte nie auf, glaubte immer an seine Chance. Ein Zeichen von besonderer Qualität, die sich in den Schlusssekunden gegen den FC Malaga auszahlte.

Die Bayern waren sogar sieben Mal erfolgreich und demonstrierten wie keine andere Mannschaft im Wettbewerb mit einer beängstigenden Konstanz Stärke und Klasse. Der Aussetzer im Heimspiel gegen Arsenal war nach dem beeindruckenden Hinspiel zu verkraften.

"Wir haben unsere Möglichkeiten ausgeschöpft. Aber das war einfach nicht genug gegen diese Bayern", gestand Torwart-Legend Gianluigi Buffon, der mit Juventus Turin zweimal Lehrgeld gegen die Münchner bezahlte. Und: "Ich hätte nicht gedacht, dass die Bayern so stark sind." Ob der Routinier dies auch nach Spielen gegen Real oder Barca gesagt hätte - wohl kaum.

Den Erfolg erarbeitet

Die Favoritenrolle gebührt also den beiden Bundesliga-Größen. Das Schöne daran: Die Borussia hat sich diesen Erfolg erarbeitet, wie das Geld, mit dem der Kader so stark gemacht worden ist. Das gilt für die Bayern sowieso, der selbst für Halbfinal-Gegner Barcelona in Sachen Wirtschaftlichkeit ein Vorbild ist. BVB-Chef Hans-Joachim Watzke ("Wir brauchen nicht mit Respekt und Fair Play kommen") regt sich daher zurecht darüber auf, dass irgendwelche Scheichs versuchen, die enorme Management-Leistung anderer Klubs mit Millionen-Ausgaben zu torpedieren.

Die Hoffnung bleibt, dass die Financial-Fairplay-Regelung der UEFA dem ohnehin bald ein Ende setzen wird. Und sobald die Kontrolle greift, wo das Geld herkommt und wie es ausgegeben wird, ist die Prognose noch logischer. Die Favoriten auf den Titel in der Champions League kommen dann nicht nur in dieser Saison aus Deutschland.

Das Halbfinale im Überblick:

HF1

FC Bayern München

-

FC Barcelona

23.04 und 01.05.2013

HF2

Borussia Dortmund

-

Real Madrid

24.04 und 30.04.2013

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal