Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Der FC Barcelona beklagt eine "Tracht Prügel" vom FC Bayern München

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Sie haben uns eine Tracht Prügel verpasst"

24.04.2013, 09:42 Uhr | t-online.de

Der FC Barcelona beklagt eine "Tracht Prügel" vom FC Bayern München. Lionel Messi (vorne) und Co. gingen in München unter. (Quelle: Reuters)

Lionel Messi (vorne) und Co. gingen in München unter. (Quelle: Reuters)

Das hat gesessen. Der FC Barcelona hat im Halbfinal-Hinspiel der Champions League beim FC Bayern München eine 0:4-Pleite kassiert. "Sie haben uns eine Tracht Prügel verpasst", sagte Barca-Abwehrspieler Gerard Pique nach der höchsten Niederlage der Katalanen in der Königsklasse seit 1997. Trotzdem gibt Barcelonas Abwehrchef die Hoffnung nicht auf: "Wir werden dennoch versuchen, dieses Ergebnis im Rückspiel noch zu drehen."

Weltfußballer Lionel Messi wirkte nach der Partie frustriert. "Sie waren viel stärker als wir, körperlich überlegen. Was passiert ist, ist eine Schande", sagte der frustrierte Argentinier, der gegen die Bayern kein Land sah. Messi war allerdings auch angeschlagen ins Duell mit dem deutschen Rekordmeister gegangen.

Messi: "Es ist sehr traurig"

Messi wurde von den Bayern fortwährend gedoppelt und musste sich oft ins Mittelfeld zurückfallen lassen, um überhaupt an den Ball zu kommen. Ein Zeichen dafür, dass der Matchplan der Bayern gegen die beste Mannschaft der letzten Jahre voll aufgegangen ist. "Es ist sehr traurig, aber wir müssen nach vorne schauen", bilanzierte Messi, aber es klang mehr nach einer Durchhalteparole.

Ein 0:4 im Hinspiel wurde in der Geschichte der Champions League noch nie wettgemacht. Dass Barca die Wende gegen die Bayern schafft, ist daher sehr unwahrscheinlich. In München war von Größen wie Xavi, Iniesta oder Busquets nicht viel zu sehen.

Minusrekord für Barcelona

Die Spanier hatten zwar wieder ihre endlos langen Ballstafetten, allerdings blieben sie dabei absolut ineffektiv. 66 Prozent Ballbesitz waren am Ende für die Gäste verzeichnet, allerdings 15:4 Torschüsse sowie 11:4 Ecken für die Bayern. Was die Torschüsse angeht, so waren die vier Versuche in München der bisherige Minusrekord für die Katalanen in der Königsklasse.

Nun hilft dem Tabellenführer der spanischen Primera Division nur noch eine Sensation. "Wunder sind immer schwer zur realisieren", sagte Co-Trainer Jordi Roura nach dem Debakel. "Aber wir versuchen, es im Rückspiel besser zu machen. Wir werden bis zum Ende kämpfen."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal