Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Mario Götze bei Halbfinale gegen Real Madrid im Blickpunkt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Götzes schwerer Gang: Spiel eins nach Transfer-Kracher

24.04.2013, 10:37 Uhr | dpa

Mario Götze bei Halbfinale gegen Real Madrid im Blickpunkt. Gut gelaunt trainiert Mario Götze mit Borussia Dortmund für das Spiel gegen Real Madrid.

Gut gelaunt trainiert Mario Götze mit Borussia Dortmund für das Spiel gegen Real Madrid. (Quelle: dpa)

Nur einen Tag nach Bekanntwerden des Wechsels zum FC Bayern München steht Dortmund-Spieler Mario Götze vor dem vielleicht schwersten Spiel seiner Karriere.

Mit dem entthronten deutschen Fußball-Meister trifft der Nationalspieler am Mittwoch im Champions-League-Halbfinale auf Real Madrid und wird dabei ganz besonders im Blickpunkt stehen.

Vorsorglich baten Jürgen Klopp und Sportdirektor Michael Zorc die Borussia-Fans, Mario Götze in den letzten Spielen der Saison und im Halbfinale gegen Real Madrid "genauso bedingungslos zu unterstützen wie jeden anderen Dortmunder Profi".

Ungünstiger Zeitpunkt

Der baldige Abschied des Mittelfeld-Stars trifft den BVB tief. Einen ungünstigeren Zeitpunkt der Bestätigung hätte man kaum wählen können. "Wir werden auf jeden Fall alles dafür tun, wer auch immer wollte, dass wir gestört werden in der Vorbereitung auf das Spiel, keinen Erfolg haben wird", versprach Dortmund-Trainer Jürgen KloppD.

Der Sportdirektor des FC Bayern München, Matthias Sammer, beteuerte am Vorabend der Partie, die Information sei nicht von den Münchnern durchgestochen worden. Im Werben um Mario Götze habe sich der deutsche Rekordmeister gegen eine starke Konkurrenz durchgesetzt. "Mario Götze hatte unglaubliche Angebote von Vereinen, die waren Wahnsinn", sagte Sammer.

Mario Götze machte von einer Ausstiegsklausel Gebrauch. Sein Vertrag bei Borussia Dortmund würde eigentlich noch bis 2016 laufen. Angeblich verlässt er den BVB für eine festgeschriebene Ablösesumme von 37 Millionen Euro. Sollten sich die Zahlen bestätigen, ist es der bislang teuerste Wechsel eines Spielers innerhalb der Bundesliga.

Finaleinzug im Fokus

Trotz der Unruhe zur Unzeit will sich der BVB nicht vom Weg Richtung Champions-League-Finale im Londoner Wembleystadion abbringen lassen. "Wir wollen unbedingt den Titel holen", sagte der einstige Real-Profi Nuri Sahin. Personell kann Klopp aus dem Vollen schöpfen, nachdem sich auch Torjäger Robert Lewandowski fit meldete.

Aber auch Real Madrid fühlt sich bereit für den Fußball-Kracher. Vor allem Cristiano Ronaldo ist in Bestform. "Beide Mannschaften haben eine 25-prozentige Chance, diesen Wettbewerb zu gewinnen", sagte Trainer José Mourinho. Der Nationalspieler Mesut Özil ist vor dem Duell besonders motiviert und meinte: "Wir wollen endlich ins Endspiel."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal