Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Vicente del Bosque glaubt noch an Real und Barcelona

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Del Bosque: "Duelle sind noch nicht entschieden"

26.04.2013, 11:13 Uhr | dpa, t-online.de

Vicente del Bosque glaubt noch an Real und Barcelona. Spaniens Nationaltrainer Vicente del Bosque. (Quelle: imago/ZUMA Press)

Spaniens Nationaltrainer Vicente del Bosque will sich noch nicht geschlagen geben. (Quelle: ZUMA Press/imago)

Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt: Spaniens Fußball-Nationaltrainer Vicente del Bosque hat den Finaleinzug vom FC Barcelona und Real Madrid in der Champions League noch nicht abgeschrieben. "Es gibt noch Chancen in den Rückspielen", sagte Del Bosque nach einer Ehrung im nordwestspanischen Ribeira.

Mit den Kantersiegen des FC Bayern München (4:0 über den FC Barcelona) und Borussia Dortmund (4:1 über Real Madrid) habe aber niemand gerechnet, räumte der 62-jährige Welt- und Europameister-Coach ein.

Del Bosque mahnt: "Nichts überstürzen"

Auf die Frage, ob Deutschland nun Spanien als Nummer eins im Weltfußball ablösen werde, sagte Del Bosque: "Ich glaube nicht. Die Duelle sind noch nicht entschieden. Nächste Woche werden wir eine genauere Analyse machen können. Man darf nicht überstürzt reagieren. Kann ja sein, dass wir nächsten Dienstag oder Mittwoch das, was wir jetzt sagen, zurücknehmen müssen."

Die Nationalelf Spaniens führe ja seit Jahren die Rangliste des Weltverbandes FIFA an, zudem spielten in der spanischen Liga die besten Ausländer. "Nur wegen der beiden Spiele darf jetzt kein Pessimismus aufkommen", ergänzte der Coach, der mit Spanien 2010 Weltmeister und 2012 Europameister wurde.

"Deutschland 2014 heißer Kandidat auf WM-Titel"

Derweil sieht del Bosque die deutsche Nationalmannschaft als heißen Titelkandidaten bei der WM 2014. "Die Ideologie des deutschen Fußballs hat sich den Anforderungen der modernen Zeit angepasst. Wie wir bei Bayern und Dortmund gesehen haben, zeigt das deutsche Spiel die traditionelle Fähigkeit zum Ballbesitz. Wenn sie diese Leistungen auf das Nationalteam übertragen können, gehören die Deutschen 2014 zu den großen Favoriten auf den WM-Titel", sagte der 62-Jährige der spanischen Nachrichtenagentur "EFE".

Del Bosque bekräftigte zudem erneut seinen Entschluss, im kommenden Jahr als Trainer der Seleccion aufzuhören: "Meine letzte Aufgabe als Trainer der spanischen Nationalmannschaft ist die WM in Brasilien. Danach werde ich vielleicht für Spaniens Verband als Repräsentant arbeiten."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Sichern Sie sich 20,- € Rabatt ab 60,- € Einkaufswert
nur für kurze Zeit bei TOM TAILOR
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017