Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Beckenbauer verärgert Barça vor Halbfinal-Hit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Beckenbauer verärgert Barça vor Halbfinal-Hit

30.04.2013, 17:41 Uhr | dpa

Beckenbauer verärgert Barça vor Halbfinal-Hit. Franz Beckenbauer hat sich für seine Äußerungen beim FC Barcelona entschuldigt.

Franz Beckenbauer hat sich für seine Äußerungen beim FC Barcelona entschuldigt. (Quelle: dpa)

Barcelona (dpa) - Ärger um Franz Beckenbauer vor dem Fußball-Fest Barça-Bayern: Mit seiner Warnung vor fiesen Tricks des FC Barcelona im Champions-League-Spiel gegen die Münchner hat der Ehrenpräsident des FC Bayern die Spanier verstimmt.

Die Katalanen beschwerten sich nach eigenen Angaben beim deutschen Rekordmeister über die Äußerungen Beckenbauers. Daraufhin schickten die Bayern dem spanischen Spitzenclub offenbar eine Klarstellung.

"Ich bitte um Entschuldigung, falls meine Äußerungen falsch interpretiert wurden", betonte Beckenbauer in einer Erklärung, die der FC Barcelona auf seiner Homepage veröffentlichte. Er halte Barça für einen der größten und ehrenhaftesten Vereine der Welt.

In der "Bild"-Zeitung hatte Beckenbauer zuvor prophezeit: "Barça wird jedes Mittel recht sein, um Bayern aus dem Tritt zu bringen. Mit erlaubten und unerlaubten Methoden werden sie agieren." Das spanische Sportblatt "Marca", Spaniens auflagenstärkste Zeitung, meinte dazu: "Die Richtigstellung ehrt Beckenbauer. Dennoch ist ein solches Verhalten eines Ehrenpräsidenten des FC Bayern unwürdig. Der Kaiser tritt seine eigene Legende mit Füßen." Nationalspieler Gerard Piqué nahm die Angelegenheit indes weniger wichtig: "Ich bin davon überzeugt, dass er missverstanden worden ist. Er ist ein Gentleman."

Auch wenn die Situation nach dem 0:4-Debakel im Hinspiel aussichtslos erscheint, hat der FC Barcelona die Hoffnung auf den Einzug ins Finale von Wembley noch nicht aufgegeben. "Wir sind Barça. Wir brauchen nicht zu denken, dass wir schon verloren haben, bevor die 90 Minuten gespielt sind", sagte Trainer Tito Vilanova auf einer Pressekonferenz in Barcelona am Dienstag. Piqué ergänzte: "Wir sind die einzige Mannschaft, die so einen Vorsprung wettmachen kann. Das haben wir schon oft gezeigt." Allerdings hat in der Champions League nach einem 0:4 im Hinspiel noch nie ein Verein das Weiterkommen geschafft.

Die Katalanen sind sich bewusst, dass ihre Chancen für einen Einzug ins Finale denkbar schlecht stehen. Lionel Messi & Co. wollen gegen den FC Bayern zunächst einmal die Scharte der Hinspielschlappe auswetzen und die Ehre des Teams wiederherstellen. "Wir müssen zeigen, dass wir es mit dem FC Bayern aufnehmen und die Münchner schlagen können", sagte Coach Vilanova.

Der Trainer appellierte nach Informationen des Sportblatts "El Mundo Deportivo" an seine Spieler, sich von dem 0:4 nicht verrückt machen zu lassen und einfach nur auf Sieg zu spielen. "Titos Ziel ist ein 2:0-Vorsprung zur Halbzeit", schreibt die in Barcelona erscheinende Zeitung. "Psychologisch ist es ein großer Unterschied, ob man zwei Tore aufholen will oder vier."

Die Hoffnung auf ein Fußballwunder stützt sich vor allem auf Messi, der in München seine Oberschenkelverletzung noch nicht überwunden hatte und am Samstag im Punktspiel bei Athletic Bilbao (2:2) einen deutlichen Formanstieg bewies. "Wir wissen, wie wichtig er ist. Wenn er in Topform ist, verbessern sich unsere Chancen", sagte Vilanova. Allein könne es der Argentinier aber nicht richten. Der Weltfußballer kennt die Erfahrung eines 4:0-Siegs über den FC Bayern: Er war bereits beim Erfolg 2009 über die Münchner dabei - ebenso wie Víctor Valdés, Dani Alves, Piqué, Xavi und Iniesta.

Die Blau-Roten müssen gegen den deutschen Rekordmeister allerdings nicht nur auf Torejagd gehen, sondern auch den eigenen Kasten sauber halten. Letzteres dürfte ihnen besonders schwer fallen: In dieser Saison ist die Barça-Abwehr eine Schwachstelle des Teams. Zudem fehlen Stammspieler wie Carles Puyol, Javier Mascherano und Jordi Alba.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal