Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions League: Bayern und Dortmund verdienen 60 Millionen Euro

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Millionen-Regen für Bayern und Dortmund

02.05.2013, 12:19 Uhr | sid, dpa, t-online.de

Champions League: Bayern und Dortmund verdienen 60 Millionen Euro. Der Erfolg gegen Barcelona bringt den Bayern weitere Millionen.  (Quelle: imago/MIS)

Der Erfolg gegen Barcelona bringt den Bayern weitere Millionen. (Quelle: MIS/imago)

Das ohnehin pralle Festgeldkonto von Bayern München füllt sich weiter. Durch den Einzug ins Finale der Champions League haben die Bayern im laufenden Wettbewerb Einnahmen von etwa 60 Millionen Euro sicher. Selbiges gilt auch für den Finalgegner Borussia Dortmund. Der Verlierer des Endspiels zwischen dem FCB und dem BVB erhält noch einmal 6,5 Millionen Euro, der Sieger 10,5 Millionen.

Die Europäische Fußball-Union UEFA zahlte als Antrittsgage für die Qualifikation zur Königsklasse 8,6 Millionen Euro. Pro Sieg in der Gruppenphase gab es zudem eine Million, für ein Unentschieden 500.000 Euro. Den Einzug in die K.o.-Runde entlohnte die UEFA mit weiteren 3,5 Millionen. Die Viertelfinalisten kassierten 3,9 Millionen.

50 Millionen aus dem Marktpool

Aus dem sogenannten internationalen Marktpool, der für die deutschen Starter 50 Millionen beträgt, werden 25 Millionen nach der Platzierung der vergangenen Saison ausbezahlt. Garantiert sind Dortmund als Meister dadurch 11,25 Millionen, dem FC Bayern 8,75 und dem im Achtelfinale gescheiterten FC Schalke 04 5 Millionen. Die verbleibenden 25 Millionen werden nach der Anzahl der Spiele berechnet. Die genaue Verteilung ergibt sich nach dem Finale.

Insgesamt 910,3 Millionen Euro schüttet die UEFA im laufenden Wettbewerb an die 32 teilnehmenden Klubs der Champions League aus. Dies sind 156,2 Millionen Euro mehr als noch in der vergangenen Spielzeit. Zu den UEFA-Prämien kommen noch die Zuschauer-Einnahmen der einzelnen Klubs.

Dortmund verdient weit mehr als das Doppelte

In der vergangenen Saison hatten die Bayern, die im Finale standen, 41,73 Millionen plus Zuschauereinnahmen angesammelt. Der früh gescheiterte BVB kam "nur" auf gut 25 Millionen Euro.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer gewinnt das Finale der Champions League?
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Sichern Sie sich 20,- € Rabatt ab 60,- € Einkaufswert
nur für kurze Zeit bei TOM TAILOR
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017