Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

"Henkelpott" kommt aus Bremen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Henkelpott" kommt aus Bremen

21.05.2013, 16:55 Uhr | dpa

"Henkelpott" kommt aus Bremen. In München stehen bereits eine Menge Pokale.

In München stehen bereits eine Menge Pokale. (Quelle: dpa)

Bremen (dpa) - Sebastian Kehl oder Philipp Lahm - einer der beiden Kapitäne von Borussia Dortmund und dem FC Bayern München bekommt am 25. Mai den Champions-League-Pokal überreicht.

In den Händen halten sie dann nicht nur die im Vereinsfußball begehrteste Trophäe der Welt, sondern auch ein echtes Stück deutscher Wertarbeit. Denn entworfen und hergestellt wurde der 8,5 Kilogramm schwere und 73,5 Zentimeter hohe "Henkelpott" 1967 in Bremen.

In der Silberwarenmanufaktur Koch und Bergfeld kümmerte sich Horst Heeren (72) vor 46 Jahren um den Auftrag der UEFA. Der zukünftigen Anziehungskraft war er sich dabei aber nicht bewusst. "Heute hat das eine enorme Bedeutung", erzählte Heeren der Deutschen Presse-Agentur. "Für uns war das damals eine Geschichte unter vielen. Man musste gucken, dass man das schnell abhandelt. Natürlich bemüht man sich dem Anlass entsprechend. Aber die nächste Arbeit wartete nun mal."

Die Trophäe für den Sieger des CHIO in Aachen beruht wie zahlreiche Silberbestecke, Zuckerdosen oder Kaviarschalen ebenfalls auf einem Entwurf von Heeren - die ihm heute mitunter sogar wichtiger sind: "Ich habe 40 Jahre lang solche Sachen entworfen: Wenn es einen Renner gab, der sich gut verkauft hat, das war viel befriedigender."

Fakten zum "Henkelpott":

- Höhe: 73,5 Zentimeter.

- Gewicht: 8,5 Kilogramm.

- Material: Außen 925er Sterling-Silber, innen vergoldet.

- Entworfen hat den Pokal Horst Heeren von der Silberwarenmanufaktur Koch und Bergfeld in Bremen.

- Als erstes Team bekam Celtic Glasgow 1967 die neue Trophäe überreicht.

- Fünf Vereine haben ein Original im Pokal-Schrank stehen: Real Madrid, Ajax Amsterdam, FC Bayern München, AC Mailand und FC Liverpool.

- Den sechsten Pott darf niemand mehr behalten

- seit 2009 bekommt der Gewinner ein Replikat in Original-Größe mit eingraviertem Vereinsnamen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
England-Prank 
Böser Streich: Mann freut sich zu früh über Jackpot

Der 35-jährige Gary Boon rubbelt ein paar Lotterielose frei. Dann der Schock: Er hat den Hauptgewinn von 100.000 Pfund gewonnen. Video


Shopping
Anzeige
Funktionale Sport- und Outdoor-Mode für sie und ihn

Mit der perfekten Kleidung und dem passenden Equipment sportliche Ziele erreichen. bei tchibo.de

Shopping
Samsung Galaxy S8 für nur 1,- €*

Im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone. Jetzt vorbestellen bei der Telekom. Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal