Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Keine royale Unterstützung in Wembley zu erwarten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Keine royale Unterstützung in Wembley zu erwarten

22.05.2013, 13:30 Uhr | dpa

Keine royale Unterstützung in Wembley zu erwarten. Die britische Königin Elizabeth II.

Die britische Königin Elizabeth II. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Beim Champions-League-Finale im Londoner Wembley-Stadion ist keine royale Unterstützung zu erwarten.

Offiziell kommen weder die britische Queen Elizabeth II. oder ihr Mann Prinz Philip noch ihre fußballbegeisterten Enkel Prinz William oder Prinz Harry zum Endspiel zwischen Borussia Dortmund und Bayern München.

Ob ein Vertreter des britischen Königshauses sich privat sehen lasse, könne man nicht sagen, erklärte eine Palastsprecherin. William ist Präsident des britischen Fußballverbandes (FA) und nimmt am Freitag noch am UEFA-Kongress in London teil. Am Samstag aber habe er andere Verpflichtungen, hieß es von seinem Sprecher.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Samsung Galaxy S8 für nur 1,- €*

Im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone. Jetzt vorbestellen bei der Telekom. Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal