Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Schäuble legt sich vor CL-Finale nicht fest

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schäuble legt sich vor CL-Finale nicht fest

22.05.2013, 16:53 Uhr | dpa

Schäuble legt sich vor CL-Finale nicht fest. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble bleibt vor dem Champions-League-Finale neutral.

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble bleibt vor dem Champions-League-Finale neutral. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) legt sich vor dem Champions-League-Finale zwischen Borussia Dortmund und Bayern München auf keinen Sieger fest. "Der Bessere soll gewinnen", sagte der Minister in Berlin.

Wetten werde er schon gar nicht: "Wir haben so viel Wettskandale gehabt." Auch sei sein Vater beim WM-Endspiel 1954 sehr böse auf ihn gewesen, weil er als kleiner Steppke immer gesagt habe, Deutschland werde Weltmeister, sagte Schäuble. Sein Vater habe gedacht, wenn man es vorher so laut beschreie, gehe es schief.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Harte Schale, kalter Kern: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017