Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

FC Bayern München: Karl-Heinz Rummenigge spuckt große Töne

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rummenigge: "Können Stuttgart auch mit 1,8 Promille schlagen"

27.05.2013, 07:57 Uhr | t-online.de

FC Bayern München: Karl-Heinz Rummenigge spuckt große Töne. Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge spuckt große Töne, Sammer grinst sich eins. (Quelle: dpa)

Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge spuckt große Töne, Sammer grinst sich eins. (Quelle: dpa)

Die Deutsche Meisterschaft und der Champions-League-Titel sind unter Dach und Dach. Nun kann der FC Bayern mit einem Sieg im Pokalfinale gegen den VfB Stuttgart das historische Triple perfekt machen. Das Selbstvertrauen der Münchner scheint grenzenlos. Jedenfalls spuckt Klub-Boss Karl-Heinz Rummenigge bereits große Töne.

"Wir haben in sechs Tagen wieder ein Finale, aber ich glaube, mit 1,8 Promille haben wir trotzdem eine Chance", sagte Rummenigge während der Feier nach dem 2:1-Triumph in London über Borussia Dortmund.

Feiern ohne Ende

Im Festsaal des "Grosvenor House" ließen es die Bayern mit 2000 geladenen Gästen mächtig krachen. Die Spieler um Kapitän Philipp Lahm setzten ihre Party später im kleineren Kreis an einem anderen Ort fort. An Schlaf vor der Rückreise nach München dachte erst mal keiner.

Schon im Stadion hatten die Bayern überschwänglich gefeiert. Bastian Schweinsteiger tanzte mit dem Pokal eine Art Walzer über den Rasen, Trainer Jupp Heynckes wurde von seinen Spielern in die Luft geworfen. Nur die in Deutschland nach Titelgewinnen üblichen Bierduschen fehlten in Wembley.

Löw: "Bayern der große Favorit"

Spätestens am Montag sollten die Feierlichkeiten aber ein Ende haben und die Vorbereitungen auf das Pokalfinale gegen Stuttgart auf Hochtouren laufen. Dafür wird Heynckes schon sorgen, schließlich will sich der Coach bei seinem Abgang aus München das historische Triple nicht vermasseln lassen.

Bundestrainer Joachim Löw ist überzeugt, dass sich die Bayern den Sieg nicht nehmen lassen. "Da wird der VfB Probleme bekommen. Die Bayern kommen mit einer unglaublichen Euphorie. Sie können das Triple gewinnen, das wäre etwas für die Geschichtsbücher. Sie sind der große Favorit", sagte der 53-Jährige.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Der FC Bayern gewinnt gegen Dortmund die Champions League. Ist der Sieg verdient?
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal