Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Schalke 04 will in Champions League: "Es geht um alles oder nichts"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Champions League  

Schalke am Scheideweg: Millionen-Spiel "um alles oder nichts"

27.08.2013, 17:36 Uhr | sid, dpa

Schalke 04 will in Champions League: "Es geht um alles oder nichts". Schalke-Star Julian Draxler weiß um die Bedeutung der CL-Partie gegen Saloniki. (Quelle: imago/ De Fodi)

Schalke-Star Julian Draxler weiß um die Bedeutung der CL-Partie gegen Saloniki. (Quelle: imago/ De Fodi)

Die Mannschaft völlig verunsichert, Trainer Jens Keller schwer angeschlagen - und ausgerechnet jetzt geht es um den 20-Millionen-Euro-Jackpot: Schalke 04 steht nach dem Albtraum-Start in die neue Saison im Rückspiel der Champions-League-Playoffs bei PAOK Saloniki schon mit dem Rücken zur Wand. "Es geht um alles oder nichts", sagte Jungstar Julian Draxler, wohl wissend, dass im Falle einer Pleite im Geisterspiel in Griechenland (am Dienstag ab 20.30 Uhr im t-online.de Live-Ticker) der Horror auf Schalke erst richtig losgeht.

Vor allem für Keller würde die Luft sehr schnell dünn werden, sollten die Schalker beim Team ihres "Jahrhunderttrainers" Huub Stevens nach dem faden 1:1 im Hinspiel den Einzug in die lukrative Gruppenphase der Königsklasse verpassen. Auch ihm selbst ist dies klar. "Wir sind alle in diesem Geschäft zu Hause und wissen wie es aussieht", sagte Keller sichtlich angespannt.

Keller: "Bange nicht um meinen Job"

Er versuchte, kämpferisch zu wirken, als er sagte: "Ich bange nicht um meinen Job, das interessiert mich nicht. Ich kann meinen Job nur gewissenhaft ausführen." Immerhin erhielt Keller eine Jobgarantie über die Reise in die zweitgrößte griechische Stadt hinaus. Auf die Frage, ob der Coach am kommenden Wochenende im Spiel gegen Bayer Leverkusen noch auf der Bank sitzen würde, sollte Schalke den Einzug in die Gruppenphase der Königsklasse verpassen und in der Europa League "absteigen", antwortete Heldt kurz vor dem Abflug: "Ja, selbstverständlich!"

Schalke enttäuscht: "Es reicht einfach nicht"

Der FC Schalke 04 steht nach dem Remis gegen PAOK vor dem Aus.

S04 nach dem Remis gegen PAOK vor dem Aus.


Selbstverständlich scheint auf Schalke allerdings nichts mehr zu sein. Das 1:2 bei Hannover 96 mit "Angsthasenfußball" (Draxler) in der ersten Halbzeit hat die Nerven aller Beteiligten noch weiter angespannt. Heldt übte sich notgedrungen in Zweckoptimismus: "Wir müssen weiter an uns glauben, sonst brauchen wir diese Reise gar nicht erst anzutreten. Wir müssen so auftreten wie in der zweiten Halbzeit in Hannover, dann bin ich mir sicher, dass wir weiterkommen."

Schalke braucht ein Tor

Hoffnungen setzen die Königsblauen vor allem auf Jefferson Farfan, den sie in Hannover schon schmerzlich vermissten. Der peruanische Rechtsaußen, der im Hinspiel den S04-Treffer erzielte und kurz vor dem Abpfiff mit einer Knöchelprellung vom Feld musste, soll auch im Rückspiel treffen. Denn ein Tor brauchen die Schalker, sonst sind sie auf jeden Fall ausgeschieden.

Huub Stevens hat derweil ganz andere Probleme. Bei der Generalprobe bei Aufsteiger Panetolikos Agrinio (0:2) präsentierte sich sein Team ebenfalls nicht reif für die Champions League. "So kann man kein Spiel gewinnen", sagte Stevens, der vor acht Monaten auf Schalke entlassen worden war. Zudem muss PAOK auf die Unterstützung seiner Fans verzichten. Wegen wiederholter Ausschreitungen im Touma-Stadion bleiben die Ränge am Dienstag leer.

Die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen:

Saloniki: Jacobo - Kitsiou, Katsouranis, Vitor, Lino (Skondras) - Tziolis, Lazar (Kace) - Stoch, Oliseh, Lucas - Salpingidis. - Trainer: Stevens

Schalke: Hildebrand - Uchida, Matip, Höwedes, Fuchs - Neustädter, Jones - Farfan, Draxler, Clemens - Szalai. - Trainer: Keller

Schiedsrichter: Björn Kuipers (Niederlande)

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Gelingt dem FC Schalke 04 der Sprung in die CL-Gruppenphase?
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal