Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Nur Siege: Auch deutsche Gegner gut in Form

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Nur Siege: Auch deutsche Gegner gut in Form

15.09.2013, 12:24 Uhr | dpa

Nur Siege: Auch deutsche Gegner gut in Form. Der SSC Neapel, Dortmunds Auftaktgegner in der Champions League, ist in der Serie A noch ohne Punktverlust.

Der SSC Neapel, Dortmunds Auftaktgegner in der Champions League, ist in der Serie A noch ohne Punktverlust. (Quelle: dpa)

München (dpa) - Das deutsche Champions-League-Quartett ist in guter Form, doch auch die Kontrahenten von Bayern München, Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen und Schalke 04 sind bereit für den Start in der Fußball-Königsklasse.

Dortmunds Gegner SSC Neapel ist vor dem Duell am Mittwoch wie die Borussia in der nationalen Liga noch ohne Punktverlust. Die Mannschaft von Trainer Rafael Benitez verbuchte mit dem 2:0 (0:0) gegen Atalanta Bergamo den dritten Sieg im dritten Spiel.

Die Neuzugänge Gonzalo Higuain und Jose Callejon, die im Sommer vom spanischen Rekordmeister Real Madrid nach Süditalien kamen, schossen mit ihren Treffern in der 71. und 81. Minute den Sieg für Neapel heraus.

Bayern Münchens Kontrahent ZSKA Moskau reist als Tabellenführer zur Partie am Dienstag beim deutschen Rekordchampion. Der russische Meister und Pokalsieger schlug den Tabellenvierten FK Rostow mit 1:0 (0:0). Das Tor erzielte U-21-Nationalspieler Konstantin Bazeljuk (70.).

Manchester United hat gegen Premier-League-Aufsteiger Crystal Palace rechtzeitig vor der Partie am Dienstag gegen Bayer Leverkusen im Old Trafford wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden. Nach zuletzt zwei sieglosen Partien setzte sich der englische Meister mit 2:0 (1:0) durch. Der Niederländer Robin van Persie per Foulelfmeter (45.) und Wayne Rooney (81.) erzielten die Tore.

Schalke-Kontrahent Steaua Bukarest feierte vor dem Spiel am Mittwoch in Gelsenkirchen in der nationalen Liga gegen Sageata Navodari ein 5:0 (3:0) und verbuchte damit den vierten Sieg im fünften Saisonspiel. Federico Piovaccari (5.), Andrei Prepelita (20.), Adrian Cristea (42.) und zweimal Pantelis Kapetanos (72. und 82.) erzielten die Treffer für den 24-maligen rumänischen Meister.

Der Europa-League-Kontrahent von Eintracht Frankfurt, Girondins Bordeaux, musste hingegen eine 0:2-Niederlage gegen den französischen Meister Paris St. Germain hinnehmen und ist mit vier Punkten als 16. der Ligue 1 nach fünf Spielen hinter den Erwartungen zurück. Slovan Liberec, Gegner des SC Freiburg, kam im Spitzenspiel der tschechischen Liga zu einem 1:1 gegen Meister Viktoria Pilsen und ist Tabellendritter.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal