Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Starker Özil führt Arsenal zum zweiten Sieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Starker Özil führt Arsenal zum zweiten Sieg

01.10.2013, 23:35 Uhr | dpa

Starker Özil führt Arsenal zum zweiten Sieg. Arsenals Mesut Özil bejubelt seinen Treffer zum 1:0 gegen den SSC Neapel mit Tomas Rosicky.

Arsenals Mesut Özil bejubelt seinen Treffer zum 1:0 gegen den SSC Neapel mit Tomas Rosicky. Foto: Gerry Penny. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Mesut Özil hat den FC Arsenal in der Dortmunder Champions-League-Gruppe F zum zweiten Sieg im zweiten Spiel geführt.

Beim 2:0 (2:0) gegen den SSC Neapel erzielte der deutsche Fußball-Nationalspieler sein erstes Tor für die Londoner (8.) und bereitete außerdem den Treffer von Olivier Giroud (15.) vor.

In der Schalker Gruppe E gelang dem FC Chelsea bei Steaua Bukarest ein 4:0 (2:0)-Sieg und damit Wiedergutmachung für die peinliche Heimniederlage gegen Basel zum Auftakt. Für das Team von Jose Mourinho, bei dem Andre Schürrle eine starke Leistung bot, trafen Ramires (20., 55.), Daniel Georgievski (Eigentor, 44.) und Frank Lampard (90.).

Der FC Barcelona tat sich beim 1:0 (0:0) bei Celtic Glasgow ohne Lionel Messi lange schwer. Erst nach der Roten Karte für Glasgows Scott Brown, der gegen Neymar nachtrat (59.) gelang den Katalanen durch Cesc Fabregas der Siegtreffer (76.). Zwischen Ajax Amsterdam und dem AC Mailand sah es bis zur 90. Minute nach einem 0:0 aus. Dann traf Stefano Denswil zum 1:0, ehe Mario Balotelli zum Ausgleich erfolgreich war - mit einem Elfmeter, den er selbst herausgeholt hatte (90.+4).

Austria Wien holte mit dem 0:0 bei Zenit St. Petersburg den ersten Champions-League-Punkt eines österreichischen Teams seit Februar 2001, profitierte dabei aber von einer sehr harten Roten Karte gegen Axel Witsel (44.). Atletico Madrid siegte dank des Treffers von Arda Turan (86.) doch noch beim FC Porto 2:1 (0:1) und bleibt in der Gruppe G vorne.

Özil sorgte im Emirates Stadium dafür, dass der FC Arsenal als Tabellenführer der Premier League bereits nach einer Viertelstunde entscheidend vorne lag. Zunächst schloss er eine schöne Kombination über die rechte Seite mit einem Halbvolley zur Führung ab, dann legte er dem Franzosen Giroud nach kurzem Antritt das 2:0 auf den Fuß.

Barca hatte zwar auch ohne den am Oberschenkel verletzen Messi gewohnt viel Ballbesitz, kam aber erst in der Endphase der ersten Hälfte zu ersten Torschüssen. Auch nach Browns Platzverweis wusste die Mannschaft von Gerardo Martino zunächst keine erhöhte Gefahr zu entwickeln. Erst eine Viertelstunde vor Schluss war Fabregas per Kopf zur Stelle.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017