Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Borussia Dortmund und Schalke 04 treten gegen Londoner Topklubs an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Richtungsweisende Duelle  

BVB und S04 treten gegen Londoner Topklubs an

22.10.2013, 12:44 Uhr | sid, dpa

Borussia Dortmund und Schalke 04 treten gegen Londoner Topklubs an. Robert Lewandowski (li.) und Julian Draxler. (Quelle: imago/Moritz Müller/Eibner)

Dortmunds Stürmer Robert Lewandowski (li.) und Schalke-Juwel Julian Draxler stehen vor wichtigen Champions-League-Spielen. (Quelle: Moritz Müller/Eibner/imago)

Ruhrpott gegen London. Dieses Duell gibt es am dritten Champions-League-Spieltag gleich zweimal: Borussia Dortmund reist zum FC Arsenal, der FC Schalke 04 empfängt den FC Chelsea. BVB-Coach Jürgen Klopp erwartet im Spiel gegen Mesut Özil und Co. allerdings noch keine Vorentscheidung. "Danach sind immer noch drei Spiele, in denen man neun Punkte holen kann. Selbst wir könnten bei einer Niederlage noch auf zwölf Punkte kommen", sagte der 46-Jährige.

"Wir wollen morgen eines unserer besten Spiele überhaupt abliefern, damit wir hier eine Chance haben", sagte Klopp vor der Partie im Emirates-Stadion. Der Trainer, der bei den Gunners erneut auf der Tribüne Platz nehmen muss, zollte dem Gegner und vor allem Star-Trainer Arsene Wenger großen Respekt. "Ein Jahr nach dem Weggang von Robin van Persie ist Arsenal noch viel flexibler geworden. Mit Mesut Özil haben sie einen der intelligentesten Fußballspieler hinzubekommen. Arsenal und uns sehe ich auf Augenhöhe."

"Da können Vorentscheidungen fallen"

Mittelfeldspieler Nuri Sahin sah es nicht ganz so wie sein Trainer: "Der dritte und vierte Spieltag sind immer mit die wichtigsten in den Gruppenspielen. Da können Vorentscheidungen fallen." Zumindest lichtete sich das Dortmunder Lazarett für das Match gegen den Spitzenreiter der Premier League rechtzeitig.

In London wird Marcel Schmelzer nach vierwöchiger Verletzungspause vermutlich wieder in der Startelf stehen, ebenso Mats Hummels, der gegen Hannover 96 rotgesperrt war. Klopp wird den zweiten Teil seiner Zwei-Spiele-Sperre wegen seines Ausrasters während des Auftaktspiels in Neapel (1:2) vermutlich irgendwo in einer Loge des komfortablen Emirates-Stadions erleben, sein Assistent Zeljko Buvac wird ihn wie schon gegen Olympique Marseille (3:0) vertreten.

Schalke wieder mit Boateng

Für die Schalker ist die Ausgangslage vor der Partie gegen den FC Chelsea optimal: Die Knappen gehen mit sechs Punkten als Tabellenführer in das Topspiel und genießen Heimrecht. Die Königsblauen setzen ihre Hoffnungen gegen den Europa-League-Sieger in erster Linie auf Kevin-Prince Boateng, obwohl der unumstrittene Führungsspieler nach seinen Knieproblemen aus einer zweiwöchigen Verletzungspause zurückkehrt.

"Er ist ein außergewöhnlicher Spieler mit enormer Qualität und enormen Leaderqualitäten. Seine unglaubliche Präsenz wird in den vergangenen 14 Tagen nicht verloren gegangen sein", sagte Sportvorstand Horst Heldt vor dem Duell mit dem Zweiten der Premier League.

"Chelsea ist der Topfavorit"

Trotz allen Selbstbewusstseins weiß auch Heldt, dass das Starensemble aus London der härteste Prüfstein in der Vorrunde ist. "Chelsea ist der Topfavorit auf den Gruppensieg. Sie sind in der Breite enorm stark besetzt. Sie haben ganz andere Voraussetzungen und Möglichkeiten", sagte der 43-Jährige. Dennoch hofft Heldt, "im Heimspiel etwas mitnehmen zu können". Der Gegner stehe unter Druck, "weil sie am ersten Spieltag verloren haben".

Chelsea-Trainer José Mourinho kann bei seiner Rückkehr an die Stätte seines ersten Champions-League-Sieges (2004 mit dem FC Porto) wieder mit André Schürrle planen. Der Nationalspieler fehlte gegen Cardiff (4:1) aufgrund einer Muskelverletzung, wird nun aber wieder zurückkehren. Schürrle glaubt derweil an den Erfolg. "Wir haben eine überragende Mannschaft mit so viel Qualität, dass wir selbstbewusst und mit dem Ziel zu gewinnen ins Spiel gehen", sagte der ehemalige Leverkusener.

"Brauchen die Punkte"

Auch Mourinho, der sich im Vorfeld des Spiels kritisch über die Bundesliga äußerte, weiß um die Bedeutung des Spiels. "Es ist noch nicht die Zeit, den Rechner rauszuholen. Wir brauchen aber die Punkte", meinte Mourinho, dessen Team ebenso wie der FC Basel drei Zähler auf dem Konto hat.

Auch wenn nach dem heutigen Champions-League-Abend noch nichts entschieden sein wird, wissen alle Beteiligten um die Bedeutung der Spiele zwischen dem Ruhrpott und London. Richtungsweisende Duelle stehen bevor.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Welche deutsche Mannschaft wird in der Champions League am besten abschneiden?
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal