Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Knieprobleme: Schalker Boateng aus Bukarest abgereist

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Knieprobleme: Schalker Boateng aus Bukarest abgereist

26.11.2013, 21:26 Uhr | dpa

Knieprobleme: Schalker Boateng aus Bukarest abgereist. Kevin-Prince Boateng wird den Schalkern in Bukarest fehlen.

Kevin-Prince Boateng wird den Schalkern in Bukarest fehlen. Foto: Arne Dedert. (Quelle: dpa)

Bukarest (dpa) - Schalkes Mittelfeldstar Kevin-Prince Boateng ist wenige Stunden vor dem Champions-League-Auswärtsspiel bei Steaua Bukarest am Dienstag aus der rumänischen Hauptstadt zurück nach Deutschland gereist.

Grund waren erneute Probleme am linken Knie bei dem 26 Jahre alten Fußball-Profi, die offenbar nach dem WM-Qualifikationsspiel mit Ghana in Ägypten in der vergangenen Woche wieder aufgetreten waren.

Am Abend gab Boateng Entwarnung. "Es gibt keinen Grund zur Panik", sagte er "Sport Bild plus". "Zusammen mit den Verantwortlichen habe ich heute hinsichtlich der nächsten Aufgaben entschieden, das Problem direkt zu beheben. Ich gebe alles dafür, Samstag wieder auf dem Platz zu sein", versprach er. Boateng war direkt zu seinem Physiotherapeuten Ralph Frank nach München geflogen. Am Samstag trifft Schalke in der Bundesliga auf den VfB Stuttgart.

"Bei Kevin bringt es nichts, weil wir in englischen Wochen sind und am Samstag wieder ein schweres Spiel haben", hatte Manager Horst Heldt zuvor dem TV-Sender sky gesagt. Er geht ebenfalls nicht von einer längeren Pause für Boateng aus: "Er ist zwei Wochen bei der Nationalmannschaft gewesen. Sein Knie bedarf einer ständigen Kontrolle. Das war nicht möglich. Es geht dabei um die Statik des Knies. Wenn die sich verschiebt, gibt es Probleme. Wir werden das in den Griff bekommen. Am Samstag spielt er wieder."

Auch Julian Draxler stand am Dienstagabend in der National Arena nicht in der Startelf, sondern saß zunächst nur auf der Bank. "Er ist schon mit einem grippalen Infekt angereist, über Nacht ist es nicht besser geworden", erklärte Heldt. Für Draxler rückte Fuchs auf die linke Seite, in der Zentrale spielte der junge Max Meyer. Für Joel Matip rückte Felipe Santana in die Innenverteidigung.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Mutiger Inder 
Unglaublich, wie lässig dieser Schlangenfänger ist

Im indischen Amalapuram fängt ein Mann eine Schlange mit seinem Lendenschurz. Sein souveräner Umgang beweist: Der Inder fängt nicht zum ersten Mal ein derartiges Tier. Video


Shopping
Anzeige
Prepaid-Aktion: Jetzt 10-fach- es Datenvolumen sichern

Prepaid-Tarife ab 4,95 €*/pro 28 Tage. Jetzt zugreifen! www.telekom.de Shopping

Shopping
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de

Anzeige
Paul-Paula Matratze: Ein echter „Bettseller“

Erholsamer Schlaf garantiert: One Fits All Matratze, die zu Ihren Bedürfnissen passt. OTTO.de

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal