Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

FC Schalke 04 sauer: ZDF zeigt lieber Borussia Dortmund

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Heldt empört  

Schalke sauer: ZDF zeigt lieber Dortmund

29.11.2013, 17:26 Uhr | dpa, t-online.de

FC Schalke 04 sauer: ZDF zeigt lieber Borussia Dortmund. Während sich das ZDF für den BVB entschieden hat, zeigt Sky auch die Schalker in der Champions League. S04-Manager Horst Heldt. (Quelle: imago/Revierfoto)

Während sich das ZDF für den BVB entschieden hat, zeigt Sky auch die Schalker in der Champions League. S04-Manager Horst Heldt. (Quelle: imago/Revierfoto)

Der FC Schalke 04 und Borussia Dortmund sind Revierrivalen seit jeher. Nicht nur in der Bundesliga, auch in der Champions League gibt es jetzt einen heißen Kampf. Aber nicht im direkten sportlichen Wettstreit, sondern auf der Leinwand. Denn für TV-Rechteinhaber ZDF ist S04 zu langweilig.

Das Zweite Deutsche Fernsehen zeigt lieber den BVB. Und das bringt Schalke-Manager Horst Heldt auf die Palme: "Nicht nur viele Schalke-Fans hätten sich sicher gefreut, wenigstens ein Spiel unseres Klubs in der Gruppenphase im Free-TV zu sehen. Von unserem öffentlich-rechtlichen Partner hätten wir das erwartet", sagte Heldt gegenüber "derwesten.de".

Schalke zu langweilig fürs ZDF

Frank Arndt vom Fanclub-Dachverband (SCFV) kann es ebenfalls kaum glauben: "Da fehlt das Fingerspitzengefühl". Dreimal gab es bislang für den öffentlich-rechtlichen Sender die Wahl zwischen den beiden Vereinen - dreimal entschied sich das ZDF für den BVB. So ist es den Schalke-Fans nur möglich, ihren Verein beim Bezahl-Sender Sky zu sehen.

ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz reagiert unterdessen gelassen auf die Kritik der Knappen. "Der BVB spielt den attraktiveren Fußball und die Quoten sind besser." Obwohl die Borussia beim Gruppenletzten Marseille antritt, zieht das ZDF den Vizemeister vor. Schalke ist im Moment zu langweilig fürs ZDF. Das kann Heldt nicht nachvollziehen: "Unsere Ausgangslage verspricht aus unserer Sicht mehr Spannung als die Partie bei einem punktlosen Tabellenletzten."

Gewinnen ist Pflicht

Auf Schalke und Dortmund warten in der Königsklasse im letzten Gruppenspiel echte Endspiele. Für beide Vereine ist Gewinnen Pflicht, um das Achtelfinale zu erreichen. Am 11. Dezember trifft Schalke in der Champions League auf den FC Basel.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Schafft Bayer Leverkusen den Sprung ins Achtelfinale der Champions League?
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Sichern Sie sich 20,- € Rabatt ab 60,- € Einkaufswert
nur für kurze Zeit bei TOM TAILOR
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017