Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions League: Schalke 04 schlägt FC Basel und ist im Achtelfinale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schalker Endspiel  

Draxler und Matip lassen die Königsblauen jubeln

12.12.2013, 06:47 Uhr | t-online.de, sid

Champions League: Schalke 04 schlägt FC Basel und ist im Achtelfinale. Die Entscheidung: Die Schalker bejubeln das 2:0 durch Joel Matip. (Quelle: dpa)

Die Entscheidung: Die Schalker bejubeln das 2:0 durch Joel Matip. (Quelle: dpa)

Der FC Schalke 04 steht im Achtelfinale der Champions League. Im abschließenden Gruppenspiel besiegten die Königsblauen den FC Basel mit 2:0 (0:0). Julian Draxler (50. Minute) und Joel Matip (57.) sorgten mit ihren Treffern für Hochstimmung beim Anhang der Gastgeber, die die Partie gewinnen mussten.

Basel, das zweimal den Gruppensieger FC Chelsea bezwungen hatte, begann sehr mutig und offensiv. Schalke hatte Probleme, ins Spiel zu finden. Plötzlich bot sich aber die große Chance zur frühen Führung: Nach einer Flanke des starken Jefferson Farfan lenkte Basels Taulant Xhaka den Ball an die eigene Latte, den Nachschuss von Max Meyer kratzte ein Verteidiger von der Linie (11.).

Nur fünf Minuten später verfehlte Farfan selbst das Ziel knapp. Die Gastgeber gingen nun aggressiver zu Werke und erkämpften sich ein Übergewicht im Mittelfeld. Vor allem über die Flügel versuchten die Königsblauen, die gut organisierte Defensive des Schweizer Meisters zu knacken.

Ivanov fliegt vom Platz

In der 30. Minute musste Schalkes Trainer Jens Keller umstellen. Kapitän Benedikt Höwedes schied mit einer Oberschenkelverletzung aus. Der eingewechselte Adam Szalai sorgte gleich bei seiner ersten Aktion für Aufregung: Ivan Ivanov riss den Stürmer vor dem Strafraum um und sah die Rote Karte.

Farfan hatte in Überzahl kurz vor der Pause die nächste Riesenchance, doch aus zwei Metern scheiterte der Peruaner am Schweizer Schlussmann Yann Sommer (43.).

Farfan bereitet beide Treffer vor

Nach der Pause bereitete Farfan beide Tore mustergültig vor. Zunächst landete seine Flanke bei Draxler, der überlegt sein insgesamt siebtes Europapokaltor erzielte. Dann übersah das Schiedsrichterteam bei Farfans Freistoß die klare Abseitsstellung von gleich mehreren Schalkern im Strafraum, der etwas verdutzte Matip schoss zum 2:0 ein.

Szalai und Farfan hätte dann noch erhöhen müssen. Der freistehende Szalai köpfte er den Ball genau auf Keeper Sommer, Farfan scheiterte am Pfosten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017