Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Klub-WM: Internationale Presse feiert den FC Bayern München

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Internationale Presse verneigt sich  

Nach Titel Nummer fünf: "Pep macht alle Gegner platt"

22.12.2013, 15:59 Uhr | dpa

Klub-WM: Internationale Presse feiert den FC Bayern München. Das ist das Ding: Franck Ribéry, Jerome Boateng und David Alaba präsentieren die Trophäe (Quelle: dpa)

Das ist das Ding: Franck Ribéry, Jerome Boateng und David Alaba präsentieren die Trophäe (Quelle: dpa)

Voller Ehrfurcht reagiert die internationale Presse auf den Titelgewinn des FC Bayern bei der Klub-WM. Nach dem lockeren 2:0 gegen Raja Casablanca überschlagen sich die Gazetten mit Lob. Vor allem im Heimatland von Trainer Pep Guardiola ist die Hochachtung zu spüren.

Gleichzeitig wird der Titelgewinn aber zur "Formsache", weil sich Casablanca nicht als ebenbürtiger Gegner zeigte.

Spanien

  • El Pais: Das beste Team der Welt gewinnt im Spaziergang die Klub-WM. Bayern München wollte in Marrakesch auch einen exzellenten Fußball bieten. Aber das ging nicht, weil die Deutschen ohne Konkurrenz waren.
  • Marca: Die Diktatur der Bayern: Egal mit welcher Mannschaft, Pep macht alle Gegner platt. Jetzt holt er mit dem FC Bayern die Klub-WM.
  • As: Thiago überreicht dem FC Bayern den Titel der Klub-WM. Der Ex-Barca-Profi legt die Samba auf und erzielt ein Supertor. Spaniens Nationaltrainer Del Bosque dürfte seine Leistung zur Kenntnis genommen haben.
  • El Mundo Deportivo: Der FC Bayern ist ein Fünf-Sterne-Team. Mit dem Gewinn der Klub-WM gelingt den Deutschen ein toller Abschluss eines spektakulären Jahres 2013. Guardiola setzt sich eine weitere Krone auf.

Italien

  • La Gazzetta dello Sport: Triumph der Bayern. Es war unvermeidlich, dass sie den Weltcup mit nach Hause nehmen.
  • La Repubblica: Guardiolas Männer brauchten wenig mehr als 20 Minuten, um Casablanca auf die Matte zu zwingen.
  • Corriere della Sera: So wird die Meisterschaft zu einer Formsache.

Frankreich:

  • L'Equipe: Bayern gewinnt den Weltcup nach einem Spiel, das sie dominierten. Raja hat keine Fehler gemacht und nach der Pause das Spielniveau angehoben, doch konnten sie die Münchner nicht in die Enge treiben.
  • Radio France international: Die Marokkaner hatten nicht genügend Ressourcen gehabt, um den Europaweltmeister zu destabilisieren.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal