Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Vor Bayern-Duell: Özil hofft auf Arsenals "Superhelden"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Vor Bayern-Duell: Özil hofft auf Arsenals "Superhelden"

18.02.2014, 15:48 Uhr | dpa

Vor Bayern-Duell: Özil hofft auf Arsenals "Superhelden". Mesut Özil will mit Arsenal die Bayern besiegen.

Mesut Özil will mit Arsenal die Bayern besiegen. Foto: Gerry Penny. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Mesut Özil hofft im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League zwischen seinem FC Arsenal und Titelverteidiger Bayern München auf Superkräfte.

"Am Mittwochabend treten wir gegen die offiziell beste Mannschaft der Welt an. Die gute Nachricht: Hulk, Superman und Rambo sind auf unserer Seite", schrieb der deutsche Fußball-Nationalspieler augenzwinkernd vor dem Aufeinandertreffen am Mittwoch in London auf Facebook.

Dazu postete der Spielmacher der Gunners ein Foto, das ihn als Comic-Held Superman zeigt, flankiert wird er darauf von seinen Mannschaftskollegen Lukas Podolski und Bacary Sagna - ebenfalls im Kostüm eines Superhelden. Entstanden ist der Schnappschuss im Rahmen der Weihnachtsparty des Tabellenzweiten der englischen Premier League im Dezember.

Arsenal-Coach Arsène Wenger ist sicher, dass es in der Neuauflage des letztjährigen Achtelfinals auch ohne fremde Hilfe zum Weiterkommen reichen kann - obwohl er die Münchner für die derzeit beste Mannschaft der Welt hält. "Natürlich sind sie das. Sie gewinnen jedes Spiel, man kann also nicht das Gegenteil behaupten", erklärte Wenger.

So leicht wie in der vergangenen Saison will es der Gunners-Coach dem souveränen Bundesliga-Spitzenreiter in London aber nicht noch einmal machen. Damals erspielten die Bayern im Hinspiel einen lockeren 3:1-Sieg und zogen trotz einer 0:2-Niederlage im Rückspiel in München ins Viertelfinale ein.

"Wir sind nun in einer sehr viel besseren mentalen Verfassung. Wir haben großes Zutrauen in unsere Stärke und sind überzeugt davon, dieses Spiel zu gewinnen", sagte Wenger am Dienstag. In der vergangenen Saison sei seine Mannschaft am Anfang zu nervös gewesen. Für Mittwoch stellte der Franzose in Aussicht, dass Arsenal diesmal mehr darauf achten werde, im eigenen Stadion keinen Gegentreffer zu kassieren. "Wir werden intelligenter spielen, um im Rückspiel noch im Rennen zu sein", bekräftige Mittelfeldspieler Jack Wilshere.

Im Vergleich zum jüngsten 2:1-Erfolg gegen den FC Liverpool im Achtelfinale des FA-Cup wird Wenger sein Team möglicherweise auf sieben Positionen verändern. Die englischen Medien gehen davon aus, dass Podolski seinen Startplatz verlieren und gegen seinen Ex-Club zunächst auf der Bank sitzen wird. Mikel Arteta fehlt den Gunners wegen einer Sperre, Aaron Ramsey ist weiterhin verletzt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal