Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Manuel Pellegrini schimpft auf Schiedsrichter Jonas Eriksson

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

ManCity-Coach Pellegrini schimpft auf Schiedsrichter

19.02.2014, 16:08 Uhr | dpa

Manuel Pellegrini schimpft auf Schiedsrichter Jonas Eriksson. Manuel Pellegrini ist mit den Entscheidungen des Schiedsrichters nicht einverstanden.

Manuel Pellegrini ist mit den Entscheidungen des Schiedsrichters nicht einverstanden. Foto: Peter Powell. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Äußerlich war Manuel Pellegrini zunächst nichts anzumerken. Als der Coach von Manchester City nach dem 0:2 im Achtelfinal-Hinspiel der Fußball-Champions-League gegen den FC Barcelona mit seiner Analyse begann, war aber schnell klar: Der Chilene kochte vor Wut.

Ziel seiner Schimpftirade war Schiedsrichter Jonas Eriksson. Pellegrini machte den Schweden dafür verantwortlich, dass die Citizens bei ihrer ersten Teilnahme an der K.o.-Runde bereits nach nur einem Spiel schon wieder vor dem Aus stehen und urteilte hart: "Er war nicht unparteiisch."

Nach Meinung von Pellegrini habe der Referee die Partie entschieden. "Er war bis zum Ende auf der Seite von Barcelona", schimpfte der Coach. Eriksson hatte in der 54. Minute nach einem Foul von Martin Demichelis an Lionel Messi auf Elfmeter entschieden und den ManCity-Verteidiger vom Platz gestellt. Messi verwandelte zum 1:0, in der 90. Minute erhöhte Dani Alves.

"Vor dem Foul, das im Übrigen außerhalb des Strafraums war, hat er ein Foul an Jesus Navas übersehen. Bis zum Elfmeter hatte Barcelona keine Chance, und wir waren dabei, einen Treffer vorzubereiten", sagte Pellegrini. Der eher als wortkarg und als Gentleman geltende Coach ließ seinem Ärger freien Lauf: "Ich denke in Europa gibt es wichtigeren Fußball als den in Schweden. Bei einem solchen Spiel braucht man einen Schiedsrichter mit mehr Erfahrung".

Außerdem unterstellte Pellegrini dem Referee, mit seinem Verhalten im Etihad-Stadion, Fehlentscheidungen gegen Barcelona aus dem Viertelfinale gegen den AC Mailand 2012 nachträglich gutmachen zu wollen. "Heute hat er das wieder in Ordnung gebracht".

In Spanien kam Pellegrinis Verhalten nicht gut an. "Das war ein klarer Elfmeter. Leo wurde eindeutig umgetreten", sagte Andrés Iniesta. Dani Alves fügte hinzu: "Es ist bemerkenswert: Immer wenn Barça gewinnt, spricht man über den Schiedsrichter". Die Zeitung "El Periódico" schrieb: "Mit dem 2:0 in der Schlussminute ist das Urteil gesprochen". Zur Schiedsrichterschelte des City-Trainers hieß es: "Pellegrini verkleidet sich als Mourinho."

Auch nach Ansicht der in Barcelona erscheinenden Zeitung "El Mundo Deportivo" hat Manchester keinen Grund, sich zu beklagen. Der Unparteiische habe Barça einen Handelfmeter verweigert und ein reguläres Tor von Cesc Fabregas wegen vermeintlicher Abseitsposition nicht anerkannt.

Bei Twitter wurde indes kräftig über Rotsünder Demichelis gelästert. Schon vor Spielbeginn schrieb ein Benutzer: "Demichelis spielt in der Startelf, Messi wird seinen Spaß haben." Ein anderer schrieb zur Roten Karte: "Barcelona wird bei der UEFA Einspruch gegen den Platzverweis von Demichelis erheben, damit er im Camp Nou spielen kann."

Während die englischen Medien sicher sind, dass das Duell entschieden ist und in Anlehnung an vorangegangene Einschätzungen spotteten: "Die beste Mannschaft des Planeten: 0 - Das schlechteste Barcelona seit Jahren: 2", warnt Barça-Trainer Gerardo Martino: "Ich bin keineswegs sicher, dass wir weiterkommen. Ich bin nur zufrieden darüber, dass wir auswärts gut gespielt und gewonnen haben".

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal