Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Robben weist Spuck-Vorwurf zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München  

Robben weist Spuck-Vorwurf zurück

20.02.2014, 15:53 Uhr | dpa

Robben weist Spuck-Vorwurf zurück. Arjen Robben wehrt sich gegen den Vorwurf der Unsportlichkeit.

Arjen Robben wehrt sich gegen den Vorwurf der Unsportlichkeit. Foto: Andy Rain. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Kurz vor dem Rückflug nach München hat Bayern-Star Arjen Robben den Vorwurf einer Spuckattacke im Champions-League-Spiel gegen den FC Arsenal entschieden zurückgewiesen.

"Das muss ich ganz klar darstellen, dass ich nicht gespuckt habe. Das würde ich nie im Leben machen. Wenn ich so was tun würde, dann könnte man mich vom Platz holen und mir zehn Spiele Sperre geben", sagte der Niederländer.

Robben war vorgeworfen worden, in der Partie des deutschen Fußball-Rekordmeisters auf seinen am Boden liegenden Gegenspieler Bacary Sagna gespuckt zu haben. TV-Bilder belegen allerdings die Erklärung Robbens. "Ich habe nicht so viele Haare auf dem Kopf. Der Schweiß ist runtergetropft", sagte er. Sollte er jemals einen Gegner anspucken, könne er sich bei seiner Familie nicht mehr sehen lassen, fügte Robben an.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Feldarbeit 
Über diese Maschinen freut sich jeder Bauer

Mit moderner Maschinenkraft geht alles besser und effizienter. Video


Shopping
Shopping
MADELEINE "Last Chance Sale" - bis zu 70 % Rabatt

Luxuriöse Mode zu Traumpreisen - nur bis zum 06.03.17. Shoppen Sie jetzt auf madeleine.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal