Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions League: FC Schalke 04 erlebt Debakel gegen Real Madrid

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Böse Pleite im Achtelfinal-Hinspiel  

Königsblaues Debakel: S04 geht gegen Real unter

27.02.2014, 09:50 Uhr | dpa, t-online.de

Champions League: FC Schalke 04 erlebt Debakel gegen Real Madrid . Königsblaue Statisten bei Reals ungefährdetem Sieg: Hier jubelt Karim Benzema (Mi.) nach seinem ersten Tor.  (Quelle: AP/dpa)

Königsblaue Statisten bei Reals ungefährdetem Sieg: Hier jubelt Karim Benzema (Mi.) nach seinem ersten Tor. (Quelle: AP/dpa)

Ganz bitterer Abend für den FC Schalke 04 in der Champions League: Die völlig indisponierten Königsblauen waren im Achtelfinal-Hinspiel gegen Real Madrid nur ein Spielball der Gäste und verloren 1:6 (0:2). Die Tore für die Spanier erzielten Karim Benzema (13./57), Gareth Bale (21./69.) und Cristiano Ronaldo (52./89.). Wenigstens den schönsten Treffer des Abends durfte Schalke für sich beanspruchen: Klaas-Jan Huntelaar traf in der Nachspielzeit volley aus 17 Metern.

Das Rückspiel, das nur noch statistischen Wert hat, findet am 18. März in Madrid statt. S04-Trainer Jens Keller muss nun sein Team für das Topspiel bei Bayern München (Samstag, ab 18.15 Uhr im T-Online.de Live-Ticker) moralisch aufrichten.

Für Real Madrid endete eine unglaubliche Negativserie auf beeindruckende Art und Weise. Erst zum zweiten Mal konnte man in Deutschland gegen ein Bundesliga-Team gewinnen - und das im 26. Versuch.


Eiskalt bestraft

Schalke hatte gar nicht einmal schlecht begonnen. Schon nach 60 Sekunden setzte der rechtzeitig genesene Benedikt Höwedes einen Kopfball nur knapp neben das Real-Tor. Die Hausherren wollten mitspielen - und wurden von Real eiskalt bestraft.

Bale tänzelte durch die Abwehr, Ronaldo legte mit der Hacke auf und hatte Glück, dass der Ball von Santana zu Benzema verlängert wurde - 0:1. Acht Minuten später begann die Fehlerkette im Mittelfeld bei Julian Draxler, Santana verlor den Ball gegen Benzema und Bale ließ nach seinem nächsten Solo Schalkes Schlussmann Ralf Fährmann keine Chance - 0:2.


Casillas hält stark

Gleich nach dem ersten Gegentreffer hätte Schalke ausgleichen können. Doch Draxler scheiterte aus Kurzdistanz am überragend reagierenden Iker Casillas. Den Nachschuss setzte Max Meyer über das Tor.

Ansonsten bestimmte Real das Geschehen nach Belieben. Ronaldo scheiterte einmal am Pfosten (32.) und zweimal an Fährmann (37./45.+1), der hielt, was er halten konnte.


Ronaldo unwiderstehlich

Schalke verkroch sich auch nach der Pause erst einmal nicht. Roman Neustädter (47.) setzte mit einem Distanzschuss ein kleines Signal. Doch das Spiel lief nach dem gleichen Muster weiter. Ronaldo ließ Joel Matip stehen und ballerte den Ball zu seinem zehnten Saisontor in der Champions League ins lange Eck.

Nun wäre Schadensbegrenzung angesagt gewesen. Doch S04 machte es dem Kontrahenten durch passive Defensivarbeit zu leicht. Benzema wurde zu seinem zweiten Treffer nach erneuter Hacken-Vorarbeit von Ronaldo freundlich eingeladen.

Fans feiern trotzdem

Auch Bale und Ronaldo durften nochmal treffen - Schalke war die Angst vor dem scheinbar unabwendbaren Debakel anzumerken. Nur die Fans feierten unverdrossen - und sangen die alte UEFA-Cup-Hymne aus erfolgreicheren Europacup-Tagen. In der Nachspielzeit erzielte Huntelaar dann seinen sehenswerten, aber unbedeutenden Treffer.

Anzeige 
Jobs in der Sportbranche

Finden Sie jetzt interessante Jobs in der Sportbranche. Jobsuche starten

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal