Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions League 2014: Madrilene Diego schockt FC Barcelona

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Champions League  

Diego lässt Barca um Halbfinal-Einzug zittern

02.04.2014, 09:32 Uhr | dpa

Champions League 2014: Madrilene Diego schockt FC Barcelona. Mit einem wuchtigen Schuss bringt Diego (r) die Gäste in Führung.

Mit einem wuchtigen Schuss bringt Diego (r) die Gäste in Führung. Foto: Alejandro Garcia. (Quelle: dpa)

Barcelona (dpa) - Dank des Tores des früheren Bundesligastars Diego droht der FC Barcelona erstmals seit sieben Jahren das Halbfinale in der Champions League zu verpassen. Diego erzielte im spanischen Duell das wichtige Auswärtstor für Atlético Madrid beim 1:1 (0:0) im Viertelfinal-Hinspiel.

Damit steht Barca vor dem Rückspiel in der spanischen Hauptstadt am 9. April gehörig unter Zugzwang. Barcelona, das 2006, 2009 und 2011 die Königsklasse gewann, war seit dem Achtelfinal-Aus in der Saison 2006/07 zuletzt sechsmal in Serie mindestens in die Vorschlussrunde eingezogen.

Beim fulminanten Schuss von Diego in der 57. Minute aus halbrechter Position war Barcelonas Schlussmann Pinto aber nicht ganz unschuldig. Damit erweist sich der Ausfall von Stammtorhüter Victor Valdez als schwerer Verlust. Der Schlussmann hatte vor einer Woche einen Kreuzbandriss erlitten und wird damit sieben Monate ausfallen. Immerhin bewahrte der brasilianische Star Neymar die Gastgeber mit seinem Ausgleichstor in der 71. Minute gar vor einer Heimniederlage.

Das Tor von Diego fiel dabei überraschend. So hatten sich Lionel Messi und Co. ein deutliches Übergewicht erarbeitet, die Lücke durch die dichtgestaffelte Hintermannschaft der Gäste fanden sie aber selten. Atlético, das sich als Spitzenreiter der Primera Division ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Barcelona und Real Madrid liefert, versuchte indes mit einzelnen Kontern sein Glück.

Für die Gäste kam erschwerend hinzu, dass Nationalstürmer Diego Costa nach gut einer halben Stunde verletzt vom Feld musste. Der Torjäger war mit Knieproblemen schon angeschlagen ins Spiel gegangen. Für Costa kam Diego ins Spiel. Ein Wechsel der sich auszahlen sollte. Nach dem Gegentor reagierten die Gastgeber, die auch noch früh den Ausfall von Abwehrspieler Pique zu verkraften hatten, mit wütenden Angriffen. Nach einem feinen Pass von Andres Iniesta traf schließlich Neymar zum Ausgleich.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal