Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions League 2014: Schürrle führt FC Chelsea ins Halbfinale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Champions League 2014  

Schürrle führt FC Chelsea ins Halbfinale

09.04.2014, 12:25 Uhr | dpa

Champions League 2014: Schürrle führt FC Chelsea ins Halbfinale. André Schürrle (l) brachte den FC Chelsea mit seinem Tor auf Siegkurs.

André Schürrle (l) brachte den FC Chelsea mit seinem Tor auf Siegkurs. Foto: Gerry Penny. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Angeführt vom überragenden André Schürrle hat der FC Chelsea das Halbfinale der Champions League erreicht. Die Londoner setzten sich mit 2:0 (1:0) gegen den französischen Meister Paris St. Germain durch, bei dem der verletzte Superstar Zlatan Ibrahimovic fehlte.

Der eingewechselte deutsche Fußball-Nationalspieler in der 32. Minute und Ex-Bundesliga-Profi Demba Ba drei Minuten vor Schluss sorgten für den hochverdienten Sieg der Engländer.

Dank des einen Auswärtstreffers beim 1:3 in Paris reichte es für den Champions-League-Sieger von 2012 für die Runde der besten Vier. Coach José Mourinho kann weiterhin vom dritten Titel in der Königsklasse mit drei verschiedenen Mannschaften träumen. Paris verpasste hingegen trotz starker Ausgangsposition die erste Halbfinalteilnahme seit 1995.

Mann des Abends an der Stamford Bridge war Schürrle. Nach einer guten Viertelstunde war die Partie für Chelseas verletzten Eden Hazard bereits zu Ende, der Ex-Leverkusener durfte ab der 18. Minute ran. Und der 23-Jährige bestimmte zusammen mit seinem Teamkollegen das Geschehen. Von den Gästen war ohne ihren großen Anführer Ibrahimovic kaum etwas zu sehen. Die Mannschaft, die am Wochenende ihren nationalen Titel schon verteidigen kann, spielte zu ängstlich, zu verhalten.

Chelseas Bemühungen wurden belohnt. Nach einer Hereingabe von der rechten Seite verlängerte David Luiz mit dem Rücken. Der Ball landete exakt vor den Füßen des sträflich ungedeckten Schürrle. Und der ehemalige Bundesliga-Profi ließ sich diese Chance nicht nehmen und schob den Ball sicher mit der rechten Innenseite ins Pariser Tor. Auch Chelseas Edelfan Boris Becker hatte auf der Tribüne seinen Spaß und twitterte fleißig von der Partie.

Zu sehen bekam er auch in der Folgezeit überlegene Gastgeber. Nur wollte das zweite Tor der Blues zunächst partout nicht fallen. Binnen 120 Sekunden krachte Ball zweimal gegen die Latte: Zuerst bei einem tollen Schuss aus 12 Metern von Schürrle (52.) danach bei einem Freistoß von Oscar (54.). In der 68. Minute muss sich Salvatore Siligu bei einem weiteren Schürrle-Versuch mächtig strecken. Paris nutzte zwar ab und zu den Freiraum gegen die anrennenden Londoner zu Kontern, Petr Cech hielt seinen Kasten aber sauber. Auf der Gegenseite machte Demba Ba den entscheidenden 2:0-Sieg perfekt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal