Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Cristiano Ronaldo kämpft um Champions-League-Einsatz gegen FC Bayern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Superstar macht Doppelschichten  

Ronaldo kämpft um seinen Einsatz gegen die Bayern

15.04.2014, 16:51 Uhr | sid

Cristiano Ronaldo kämpft um Champions-League-Einsatz gegen FC Bayern . Reals Superstar Cristiano Ronaldo will beim Champions-League-Kracher gegen den FC Bayern unbedingt dabei sein. (Quelle: imago)

Reals Superstar Cristiano Ronaldo will beim Champions-League-Kracher gegen den FC Bayern unbedingt dabei sein. (Quelle: imago)

Der verletzte Weltfußballer Cristiano Ronaldo kämpft verbissen um seine Teilnahme an den Halbfinal-Spielen seines Klubs Real Madrid gegen Titelverteidiger Bayern München in der Champions League. Einem Bericht der spanischen Tageszeitung "AS" zufolge hat der 29 Jahre alte Portugiese nach seiner Muskelverletzung im linken Oberschenkel Doppelschichten eingelegt, um für die Duelle mit den Münchnern am 23. und 29. April fit zu werden.

Das Endspiel im spanischen Königspokal am Mittwoch gegen den Erzrivalen FC Barcelona wird Ronaldo wohl verpassen. "Es wird jeden Tag besser und ich schließe nicht aus, dass er spielt", sagte Trainer Carlo Ancelotti zwar in einem Interview mit der Tageszeitung "El Mundo". Doch er fügte an: "Wir gehen kein Risiko ein."

Probleme mit der Patellasehne

Zu wichtig sind die Begegnungen mit den Bayern. Dafür arbeite Ronaldo täglich fünf Stunden in Fitnessraum und Schwimmbad der Königlichen, heißt es.

UMFRAGE
Wer gewinnt die Champions League?

Neben der Oberschenkelblessur, die der Angreifer im Viertelfinal-Hinspiel gegen Borussia Dortmund (3:0) am 2. April erlitten hatte, laboriert Ronaldo nach wie vor an aus dem März stammenden Problemen mit der Patellasehne im linken Knie.

Um wieder gesund zu werden, habe er sich dem Physiotherapeuten Joaquin Juan anvertraut, der auch den Kolumbianer Radamel Falcao (AS Monaco) nach dessen Kreuzbandriss für die WM in Brasilien fit machen soll.

Vertrauensarzt sieht "normale Ermüdungserscheinungen"

Ronaldo weilte jüngst zu einer Untersuchung bei seinem Vertrauensarzt Jose Carlos Noronha in Porto. Dieser bezeichnete die Probleme mit dem Knie im portugiesischen Sportblatt "O Jogo" als "normale Ermüdungserscheinungen" eines Profis, der wie Ronaldo viele Spiele absolvieren muss. Und auch die Oberschenkelverletzung rechtfertige für den Mediziner "keinen Grund für Alarmstimmung".

Alle Tore im Video 
Real macht mit UD Almeria kurzen Prozess

Durch den Sieg gegen den Abstiegskandidaten überholt Madrid den Erzrivalen Barca. Video

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal