Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Real-Coach Ancelotti kontert Rummenigges Bankettrede

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Real-Coach Ancelotti kontert Rummenigges Bankettrede

25.04.2014, 18:46 Uhr | dpa

Real-Coach Ancelotti kontert Rummenigges Bankettrede. Carlo Ancelotti will sich von den Münchnern nicht den Schneid abkaufen lassen und gibt verbal zurück.

Carlo Ancelotti will sich von den Münchnern nicht den Schneid abkaufen lassen und gibt verbal zurück. Foto: Javier Lizon. (Quelle: dpa)

Madrid (dpa) - Carlo Ancelotti hat die Bankettrede von Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge nach dem 1:0-Sieg von Real Madrid im Halbfinal-Hinspiel der Champions League gegen die Münchner gekontert.

"Wir erwarten, dass die Bäume nicht am Dienstag (beim Rückspiel in München), sondern erst am Mittwoch brennen, wenn wir schon weg sind", sagte der Coach der Spanier vor dem Liga-Heimspiel gegen Osasuna. Rummenigge hatte Real in der Nacht nach der Niederlage eine "Hölle" prophezeit und gesagt, in München werde am Dienstag "der Baum brennen".

Optimistisch äußerte sich auch der Innenverteidiger der "Königlichen" und der spanischen Nationalelf, Sergio Ramos. "Wir wissen, was uns in München erwartet. Real Madrid muss aber vor keiner Mannschaft Angst haben. Man muss den Gegner respektieren, aber wir werden das Spiel unseres Lebens machen. Wir werden alles geben, um ins Finale zu kommen", versicherte der 28-Jährige.

Ancelotti beteuerte unterdessen, er denke noch nicht an das Spiel in der Königsklasse. "Dafür haben wir nach dem wichtigen Spiel gegen Osasuna noch Zeit. Wir wollen zunächst dieses Spiel gewinnen, und dann denke ich nicht, dass es am Dienstag viele Änderungen geben wird", sagte der 54-Jährige.

In der Liga kämpfe man noch um den Titel und daher wolle man alle vier ausstehenden Spiele gewinnen. "Gegen Osasuna wird das nicht leicht, denn der Sieg gegen Bayern hat viel Energie gekostet", sagte Ancelotti. Real liegt als Tabellenzweiter der Primera División sechs Punkte hinter Stadtrivale Atlético, hat aber ein Spiel weniger absolviert.

Gegen Osasuna ist bei Real nach Clubangaben der Einsatz der Stammspieler Pepe und Karim Benzema fraglich. Der Abwehrmann aus Portugal habe nach einem Schlag auf die Hüfte, den er gegen die Bayern bekommen habe, noch Schmerzen, hieß es. Stürmer Benzema ist am Knie leicht lädiert. Der lange angeschlagene Weltfußballer Cristiano Ronaldo und "100-Millionen-Mann" Gareth Bale, der sich nach einer Grippe "nur noch etwas schwach" fühle, werden dagegen den Informationen zufolge am Samstag völlig fit sein.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Skurriles Hochzeitsspiel 
Bräutigam untersucht Braut auf "Echtheit"

Hochzeitsrituale in China unterscheiden sich bisweilen etwas von dem, was wir so gewohnt sind. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal