Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions-League-Playoffs: Bayer Leverkusen fährt zum FC Kopenhagen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Champions-League-Playoffs  

Leverkusen trifft auf FC Kopenhagen

08.08.2014, 16:40 Uhr | sid, dpa

Champions-League-Playoffs: Bayer Leverkusen fährt zum  FC Kopenhagen. Simon Rolfes für Bayer Leverkusen am Ball. (Quelle: imago/Uwe Kraft)

Simon Rolfes für Bayer Leverkusen am Ball. (Quelle: imago/Uwe Kraft)

Bayer Leverkusen trifft in den Playoffs zur Champions League erstmals in seiner Klubgeschichte auf den FC Kopenhagen - und dabei auf gleich vier Männer mit "deutscher" Vergangenheit. Am brisantesten sind wohl die Vergleiche mit Ex-Bayer-Stürmer Nicolai Jörgensen (21 Pflichtspiele zwischen 2010 und 2012) und Trainer Stale Solbakken, der in der Saison 2011/12 den Erzrivalen 1. FC Köln trainierte und bei diesem kurz vor dem Abstieg entlassen wurde.

Stürmer Marvin Pourie ist gar früherer deutscher Junioren-Nationalspieler. Er spielte in der Jugend für Borussia Dortmund und Schalke 04 und in der 2. Bundesliga für TuS Koblenz und 1860 München. Der schwedische Abwehrspieler Per Nilsson absolvierte für den 1. FC Nürnberg und 1899 Hoffenheim 95 Bundesliga-Spiele.

Der Klub ist der der älteste Nordeuropas außerhalb Großbritanniens, existiert in der jetzigen Form aber erst seit 1992 als Zusammenschluss von Kopenhagen BK und BK 1903. Seitdem wurde der Klub zehn Mal Meister, darunter neun Mal in den vergangenen 14 Jahren. In der Champions League scheiterten die Skandinavier 2006/07 in der Vorrunde. Vier Jahre später sorgten sie mit dem Achtelfinal-Einzug hinter dem FC Barcelona für Furore und scheiterten schließlich am FC Chelsea (0:2 und 0:0).

Hier die Partien in der Übersicht:

NK MariborCeltic Glasgow
FC Red Bull SalzburgMalmö FF
Aalborg BKAPOEL Nikosia
FC SteauaLudogorets Razgrad
Slovan BratislavaBATE Borissow
Besiktas IstanbulFC Arsenal
Standard LüttichZenit St. Petersburg
FC KopenhagenBayer Leverkusen
OSC LilleFC Porto
SSC NeapelAthletic Bilbao

Gladbach trifft auf FK Sarajevo

Borussia Mönchengladbach muss sich auf dem Weg in die Gruppenphase der Europa League gegen FK Sarajevo durchsetzen. Das ergab die Auslosung der Playoff-Runde in Nyon. Das Hinspiel findet am 21. August in Bosnien-Herzegowina statt, das Rückspiel eine Woche später in Mönchengladbach.

Der FSV Mainz 05 hatte den Einzug in die Playoff-Runde durch seine 1:3-Niederlage bei Asteras Tripolis am Donnerstagabend verpasst. Der VfL Wolfsburg ist als Bundesligafünfter der Vorsaison automatisch für die Gruppenphase der Europa League qualifiziert.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt testen: 2 bügelfreie Hemden für nur 55,- €
bei Walbusch
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017