Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions League: Arsenal müht sich zum 0:0 bei Besiktas Istanbul

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Champions League Qualifikation  

Arsenal müht sich zu einem Remis bei Besiktas

19.08.2014, 22:55 Uhr | sid, dpa

Champions League: Arsenal müht sich zum 0:0 bei Besiktas Istanbul. Keinen Sieger gab es bei der Partie zwischen Besiktas Istanbul und dem FC Arsenal. (Quelle: dpa)

Keinen Sieger gab es bei der Partie zwischen Besiktas Istanbul und dem FC Arsenal. (Quelle: dpa)

Der FC Arsenal London hat sich auch ohne seine drei deutschen Weltmeister eine ordentliche Ausgangslage für das Erreichen der Champions League geschaffen. Die Londoner kamen im Hinspiel der letzten Qualifikationsrunde bei Besiktas Istanbul trotz einer schwachen Leistung zu einem 0:0 und haben vor dem Rückspiel am kommenden Mittwoch alle Chancen auf die 17. Teilnahme in Folge an der Königsklasse.

Per Mertesacker, Mesut Özil und Lukas Podolski fehlten erwartungsgemäß im Kader der Gunners und wurden wegen Trainingsrückstand noch geschont. Im Rückspiel am 27. August muss Trainer Arsene Wenger in jedem Fall auf Aaron Ramsey verzichten. Er sah in der 80. Minute die Gelb-Rote Karte.

Salzburg kassiert späten Anschlusstreffer

Auch RB Salzburg und Athletic Bilbao können optimistisch in ihre Rückspiele gehen. Die Österreicher schlugen Malmö FF 2:1 (1:0) und dürfen auf die erstmalige Teilnahme an der Gruppenphase seit dem Einstieg von Red Bull 2005 hoffen. Für Salzburg traf Franz Schiemer nach 16 Minuten zur Führung, Kapitän Jonatan Soriano erhöhte nach der Pause per Freistoß (54.). Allerdings sorgte Malmös Emil Forsberg mit seinem Treffer in der Nachspielzeit für gebremste Euphorie.

Bilbao spielte 1:1 (1:0) beim SSC Neapel. Die Basken durften sich bei Iker Muniain bedanken, das Eigengewächs traf in der 41. Minute. Gonzalo Higuain (68.) glich für die Italiener aus. Zudem siegte der rumänische Vertreter Steaua Bukarest 1:0 (0:0) gegen die Bulgaren von Ludogorez Rasgrad. Die Gastgeber mussten bis zur 89. Minute bangen, ehe Alexandru Chipciu mit dem Tor des Abends den Sieg sicherstellte.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video


Shopping
Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur online Vorteil nutzen: 24 Monate - 10 % sparen bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal