Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Fußball: Die Gruppen-Gegner von Bayern München

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Die Gruppen-Gegner von Bayern München

28.10.2014, 13:51 Uhr | dpa

Fußball: Die Gruppen-Gegner von Bayern München. Sergio Agüero soll für die Tore bei Manchester City sorgen.

Sergio Agüero soll für die Tore bei Manchester City sorgen. Foto: Lindsey Parnaby. (Quelle: dpa)

Monaco (dpa) - Der FC Bayern München trifft in der Gruppe E der Champions League auf Manchester City, ZSKA Moskau und den AS Rom.

MANCHESTER CITY: Schon wieder ManCity. Der englische Meister war in der vergangenen Saison sowie in der Spielzeit 2011/12 ebenfalls Gegner des deutschen Rekordchampions. Dabei konnten die Münchner gegen den Scheich-Club jeweils das erste Gruppenspiel gewinnen und so den Grundstein zum Weiterkommen legen - ein gutes Omen. Die Stars im Team von Trainer Manuel Pellegrini sind weiterhin die Angreifer Sergio Agüero und der Ex-Wolfsburger Edin Dzeko, dazu im Mittelfeld Yaya Touré. Kapitän ist der Ex-Hamburger Vincent Kompany, auch der Ex-Münchner Martin Demichelis ist bekannt. Neu ist der bis zu seinem Wechsel in die USA ausgeliehene Ex-Chelsea-Star Frank Lampard.

ZSKA MOSKAU: Auch mit dem russischen Meister und Pokalsieger gibt es ein rasches Wiedersehen. Im letzten Jahr siegte Bayern 3:0 in München und 3:1 auswärts. Arjen Robben zählte in beiden Spielen zu den Bayern-Torschützen. Da das Heimstadion von ZSKA für die WM 2018 umgebaut wird, wird die Partie erneut im Ausweichstadion im Moskauer Vorort Chimki stattfinden. Trainer ist weiterhin Leonid Sluzki. Der frühere Armeesportclub ist schlecht in die russische Meisterschaft gestartet. Nach fünf Spieltagen belegt er nur Platz sieben. Im Mittelfeld zieht der Ex-Kölner Zoran Tosic die Fäden. Für das Toreschießen ist der Ivorer Seydou Doumbia zuständig.

AS ROM: Das gibt ein schnelles Wiedersehen für Bayern-Neuzugang Mehdi Benatia mit seinem Ex-Verein. Der marokkanische Nationalspieler trug in der vergangenen Saison das Roma-Trikot. Er wird seinen neuen Trainer Pep Guardiola mit Informationen aus erster Hand über den italienischen Vizemeister versorgen können. Der FC Bayern traf zuletzt in der Gruppenphase 2010/11 auf die Italiener. Damals gewann man das Heimspiel mit 2:0 und verlor in der Ewigen Stadt nach einer 2:0-Führung noch 2:3. Bekanntester Akteur im Team des französischen Trainers Rudi Garcia ist immer noch Stürmer-Legende Francesco Totti, der Ende September bereits 38 Jahre alt wird.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal