Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions League: Bayer Leverkusens Boss Schade kritisiert das ZDF

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Nicht fair"  

Bayer Leverkusens Boss kritisiert das ZDF

02.10.2014, 14:26 Uhr | dpa

Champions League: Bayer Leverkusens Boss Schade kritisiert das ZDF. Bayer Leverkusen (Quelle: dpa)

Live-Bilder von Leverkusens Torjubel waren am Mittwoch den Pay-TV-Kunden vorbehalten. (Quelle: dpa)

Bayer Leverkusens Geschäftsführer Michael Schade hat Kritik an der Auswahl für die Live-Übertragung der deutschen Champions-League-Spiele geübt. "Ich finde es nicht fair", sagte er nach der Partie am Mittwoch gegen Benfica Lissabon (3:1). Das ZDF hatte sich entschieden, die Begegnung von Borussia Dortmund beim RSC Anderlecht (3:0) zu übertragen. 6,75 Millionen Fans schauten zu.

"Auf dem Papier ist das Spiel Leverkusen gegen Lissabon attraktiver", sagte Schade. Das ZDF habe aber seine Entscheidung mit der Aussicht auf gute Quoten getroffen. "Ich denke, das öffentlich-rechtliche Fernsehen hat andere Aufgaben."

Der Mainzer TV-Sender verwies auf die Regularien. "Wir können nur ein Spiel zeigen und hatten uns bereits im Vorfeld für das Dortmunder Match entschieden", sagte ein ZDF-Sprecher. Sportchef Dieter Gruschwitz hatte bereits vor einigen Wochen erklärt, dass sein Sender bei der Auswahl der Spiele berücksichtigen müsse, "welche Paarungen bundesweit das größte Interesse bei den Fußballfans in Deutschland finden. Dabei sind natürlich auch die Erfahrungen aus der Vergangenheit ein wichtiges Kriterium bei der Entscheidung."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal