Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

FC Liverpool: Balotelli ignoriert Aufforderung seines Trainers

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach schwacher Leistung  

Balotelli ignoriert Aufforderung seines Trainers

03.10.2014, 08:32 Uhr | t-online.de

FC Liverpool: Balotelli ignoriert Aufforderung seines Trainers. Im Spiel beim FC Basel gelang Mario Balotelli (li.) nicht viel. (Quelle: dpa)

Im Spiel beim FC Basel gelang Mario Balotelli (li.) nicht viel. (Quelle: dpa)

Mario Balotelli hat einmal mehr für Diskussionen gesorgt: Nach der 0:1 (0:0)-Schlappe mit dem FC Liverpool in der Champions League beim FC Basel war der exzentrische Star-Stürmer bedient. Brendan Rodgers, der Coach der Reds, forderte nach der Pleite seine Spieler auf, sich in der Fankurve bei den mitgereisten Fans für die Unterstützung zu bedanken.

Die Profis der Reds folgten der Anweisung ihres Trainers - bis auf Balotelli. Dieser verspürte offensichtlich wenig Lust darauf, verzog sich in die Kabine und ignorierte dabei sogar eine persönliche Aufforderung von Rodgers. Zudem ließ er in der Mixed-Zone auch alle Journalisten stehen und zog wortlos vorbei.

Rogers nimmt Balotelli in Schutz

Der LFC-Coach versuchte auf der anschließenden Pressekonferenz, den Vorfall herunterzuspielen. "Mario hat während des Spiels hart gearbeitet, aber er weiß auch, dass es seine Aufgabe ist, noch einmal in die Arena zu gehen", sagte Rogers.

Schwache Bilanz

Zuvor hatte der frühere Stuttgarter Marco Streller das Tor des Tages für den FC Basel erzielt (52. Minute). Balotelli blieb blass, nur zwei Torschüsse und keine Vorlage standen auf seinem Konto. Zudem hatte er nur 33 Ballkontakte, die wenigsten aller Spieler, die zu Beginn der Partie auf dem Feld standen. Im gegnerischen Strafraum hatte er sogar gar keinen Ballkontakt aufzuweisen - desaströs für einen Angreifer.

Für Liverpool war die Niederlage ein herber Rückschlag. Nach dem glücklichen Auftaktsieg über Rasgrad liegen die Reds in der Gruppe B gleichauf mit Basel, das ebenfalls drei Punkte auf dem Konto hat. In den nächsten beiden Spielen geht es gegen Tabellenführer Real Madrid. Liverpool muss somit ernsthaft um das Erreichen der K.o.-Runde bangen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal