Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Roma-Coach Rudi Garcia nimmt Fotografen Kamera ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Garcia bei PK genervt  

Roma-Coach nimmt Fotografen Kamera ab

20.10.2014, 16:46 Uhr | t-online.de, dpa, sid

Roma-Coach Rudi Garcia nimmt Fotografen Kamera ab. AS-Rom-Trainer Rudi Garcia fühlt sich von den Fotografen gestört. (Quelle: AFP)

AS-Rom-Trainer Rudi Garcia fühlt sich von den Fotografen gestört. (Quelle: AFP)

Liegen beim AS Rom die Nerven bereits blank? Rudi Garcia, Trainer der Römer, war auf der Pressekonferenz zur Champions-League-Partie gegen den FC Bayern (Dienstag, ab 20.30 Uhr im t-online.de Live-Ticker) zumindest etwas dünnhäutig. Der 50-Jährige ließ sich eine Kamera geben und tat so, als ob er damit die Fotografen ablichtete. Damit wollte Garcia ausdrücken, dass ihn das Blitzlichtgewitter störe.

Der Pressesprecher der Roma bat die Fotografen daraufhin darum, weniger Bilder zu schießen. Garcia gab dem Fotografen anschließend seine Kamera zurück.

De Rossi: "Gehen nicht auf den Platz, um Unentschieden zu spielen"

Der Fokus des AS Rom ist indes voll auf den FC Bayern gerichtet. Garcia betonte, dass sich seine Mannschaft gegen die Münchner nicht verstecken werde. "Wir respektieren unsere Gegner immer, aber wir haben keine Angst. Wir haben Hunger und Lust, ein großartiges Spiel zu machen", kündigte er an. "Wir werden alles tun, um es dem FC Bayern schwer zu machen und zu punkten." Die Favoritenrolle sieht der Franzose trotzdem beim Deutschen Meister: "Wir sind Außenseiter, das wissen wir." Ebenso wisse man, "dass die Bayern in guter Form sind. Aber das Olimpico wird überkochen, wir können es kaum erwarten."

Dennoch ist Garcia optimistisch. "Wir haben nur ein Ziel: Die Prognosen zu widerlegen, die uns bereits im Moment der Auslosung draußen gesehen haben", erklärte er. "Der Plan ist, die Roma in die europäische Elite zu führen und die Champions League am besten noch mit Francesco Totti zu gewinnen - das hätte er bei seiner fantastischen Karriere wirklich verdient", sagte er. Mittelfeldspieler Daniele de Rossi ergänzte: "Ich bin überzeugt, dass wir die Gruppenphase überstehen können." Ziel sei, mit offenem Visier anzutreten. "Wir gehen nicht auf den Platz, um Unentschieden zu spielen."

Rummenigge erwartet Vorentscheidung in den Spielen gegen Rom

Ein Spiel in der Königsklasse sei immer etwas besonderes, erklärte der italienische Nationalspieler. "In der Champions League ist es von der Atmosphäre her immer ein Gänsehaut-Gefühl, es ist der wichtigste Wettbewerb, den es gibt", sagte de Rossi. Italiens Vize-Meister spielt nach drei Jahren Abstinenz in diesem Jahr wieder in der Champions League und ist derzeit Gruppenzweiter hinter dem FC Bayern.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal